Zuletzt aktualisiert am 03.11.21 um 9:41 Uhr

Thema

Bullenmast

Bullenmast ist ein spezialisierter Betriebszweig. Auf vielen Höfen ist die Liquiditätssituation angespannt. Damit Rindermäster zukunftsfähig sind benötigen sie Planungssicherheit.

Bullenmast ist ein spezialisierter Betriebszweig. Die meisten deutschen Mastbullen stehen in Niedersachsen, NRW und Bayern. Die Haltungsbedingungen variieren, von Vollspalten über Zwei-Flächen-Buchten bis hin zu Tretmistställen. Vor allem die Fütterung der Tiere ist eine wichtige Stellschraube für den betrieblichen Erfolg.

Auf vielen Höfen ist die Liquiditätssituation momentan angespannt. Denn die Futterkosten sind hoch und die Erlöse gering. Die Marktpreise für Rindfleisch haben sich in den vergangenen Jahren nicht grundlegend verändert. Das, obwohl die Forderungen an Tierwohl und Umweltschutz von Politik und Gesellschaft stetig wachsen. Entscheidend sind nun die Ergebnisse der Initiative Tierwohl (ITW) Rindfleisch und des Borchert-Plans.

Damit Rindermäster auch langfristig zukunftsfähig sind benötigen sie Planungssicherheit – in Form von Förderungen und baulichen Vorgaben.

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Staatliche Vorgaben, Vorschriften vom Handel, Anforderungen von der Politik - Wie können Bullenmäster da noch durchblicken?

Weiterlesen

Maissilage

Maisernte jetzt planen!

vor von Nadine Henke, Beratungsregion Nord und Dr. Jana Denißen, Fachbereich 71 Tierhaltung und Tierzuchtrecht LWK NRW

Mit der kommenden Maisernte haben Landwirte die Möglichkeit, auf die aktuell schwankenden Qualitäten der Grassilagen zu reagieren.

Weiterlesen

Markt für Schlachtrinder

Preishoch am Rindermarkt

vor von Alina Schmidtmann

Die Preise für Jungbullen und Schlachtkühe sind so gut wie seit Jahren nicht mehr – und sie steigen weiter. Der Weltmarkt für Rindfleisch scheint leer gefegt. Jetzt können Mäster Löcher...

Weiterlesen

WLV-Ausschuss Milchwirtschaft

Kälbergesundheit im Fokus

vor von Alina Schmidtmann

Milchviehhalter und Kälbermäster tauschen bisher nur wenig Informationen untereinander aus. Ein Projekt soll beide Seiten zusammenbringen.

Weiterlesen

Der Berufsverband Rindermast (BVRM) spricht sich deutlich für die Initiative Tierwohl Rindfleisch aus.

Weiterlesen

04.11.20

KTBL und Thünen-Institut: Tierwohl bewerten

von Dr. Ute Schultheiß und Rita Zapf, Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL), DarmstadtDr. Jan Brinkmann, Dr. Solveig March, Kornel Cimer, Thünen-Institut für Ökologischen Landbau, Trenthorst

29.10.19