Profil von Alina Schmidtmann

Tel.: 02501 801 81 90
Fax: 02501 801 83 60
E-Mail: Alina.Schmidtmann@wochenblatt.com
Alina Schmidtmann, M. Sc., ist als Redakteurin beim Wochenblatt zuständig für die Themenfelder Rinder, Schafe und Ziegen.
Ausbildungsweg:
Seit 2020 Redakteurin beim Wochenblatt
2019 bis 2020 Volontariat beim Wochenblatt
Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen (M.Sc.)

Schreiben Sie Alina Schmidtmann eine Nachricht

Alle Artikel von Alina Schmidtmann

Fresseraufzüchter sind Profis. Viele kleine Stellschrauben machen den Betrieb erfolgreich. Doch auch die Rassenauswahl beeinflusst die Wirtschaftlichkeit.

Fresseraufzucht

Fresser gesund halten

von Alina Schmidtmann

Kälber beim Fresseraufzüchter haben zig verschiedene Herkünfte. Das bringt Probleme mit sich. Oft sind es Grippeerkrankungen. Doch diese müssen nicht sein, erklärt der Kälberexperte.

Trockensteher

Kalbung gezielt vorbereiten

von Alina Schmidtmann

Trockensteher ein- oder zweiphasig füttern? Für beides gibt es gute Argumente. Vor allem kommt es jedoch auf die Futteraufnahme an.

Der Selbstversorgungsgrad liegt bei rund 95 %, der Verbrauch ist relativ konstant: Läuft das Weihnachtsgeschäft bei Rindfleisch gut?

Für Rinderhalter gab es auf der EuroTier einiges zu entdecken: Von neuer Fütterungstechnik über moderne Haltungssysteme bis hin zu ausgefallenen und im Alltag nützlichen Technologien.

Achtung Betrug

Falsche Berater rufen an

von Alina Schmidtmann

Vorsicht Identitätsdiebstahl: Unbekannte Personen haben sich als Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer NRW ausgegeben haben. Es wurden telefonisch Kontodaten angefordert.

Die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik sieht vor, kleine Betriebe mehr zu unterstützen. Dazu zählen auch Schafhalter. Einige Maßnahmen eignen sich, doch ist die Bürokratie extrem groß

Staatliches Antibiotika-Monitoring

Antibiotika: Neue Regeln betreffen auch Kuhhalter

von Alina Schmidtmann

Künftig soll das staatliche Antibiotikamonitoring auch für Milchkühe gelten. Das besagt eine Änderung des Tierarzneimittelgesetzes.

Laut Özdemir sollen die Kleinbeihilfen die Betriebe erreichen, die bei den Anpassungsbei­hilfen durch das Raster gefallen sind. Doch wo bleiben die Rinderhalter?

Die Energiekosten-Beihilfen vom Bund landen bei vielen landwirtschaftlichen Betrieben – nur nicht bei denen mit Rindern. Das trifft auf Unverständnis.

Die Bundesregierung will landwirtschaftliche Betriebe unterstützen, die besonders hart von den wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Kriegs betroffen sind.

Freitag, 30. September, wollen Weidetierhalter in Europa Mahnfeuer anzünden. Denn sie sehen ihre Existenz durch die Wölfe bedroht.

Nachhaltige Kälbererzeugung

Blick auf das Kalb

von Alina Schmidtmann

Die Aufzucht entscheidet über die spätere Leistung und den Marktwert eines Tieres – unabhängig davon, ob es als Milchkuh oder Mastbulle gehalten wird.

Tierschutztransportverordnung

Ab 2023: 28-Tage-Regelung

von Alina Schmidtmann

Von 2023 an müssen Bullenkälber vier Wochen auf dem Milchviehbetrieb bleiben. Da gibt es einiges zu bedenken aus Sicht des Handels.

Mike Wessling ist 28 Jahre alt. Er baut einen neuen Tierwohl-Stall für 300 Bullen. Dabei stößt er auf Widerstand der Nachbarn. Trotzdem sind die ersten Spatenstiche gemacht.

Forum Milch in Schwerte

Milch: Der Kampf um die Bilder

von Alina Schmidtmann

Etliche Konsumenten fordern Tierwohl und kaufen dann möglichst günstig ein. Sie verlangen etwas anderes als sie tun. Das ärgert Landwirte. Doch wie tickt eigentlich der Verbraucher?

Workshop "Mit der Kuh per Du"

Kuh im Fokus

von Alina Schmidtmann

Bei Familie Hielscher aus dem Bergischen Land stehen die Kühe im Mittelpunkt. Denn mit der Milch wird das Geld verdient. Isabelle Hielscher schaut sich das Einzeltier genau an.

Verein "Mutterkuhhalter NRW"

Für Mutterkuhhaltung werben

von Alina Schmidtmann

Mutterkuhhalter fühlen sich vielfach von Politik und Gesellschaft vernachlässigt. Nun wollen sie mit einem neuen Verein für mehr Sichtbarkeit sorgen.

Mutterkuhhaltung

Absetzer richtig vermarkten

von Alina Schmidtmann

Wie sollen Absetzer aus der Mutterkuhhaltung für die konventionelle Bullenmast mit acht Monaten aussehen? Wir fragen zwei Experten.

Mutterkuhhaltung

Viel Herz für Mutterkühe

von Alina Schmidtmann

Familie Otto hält Limousins im Nebenerwerb. Künftig will Neffe Jakob den Betrieb im Haupterwerb weiterführen. Bei der Zucht kommt es Ottos vor allem auf Charakter und Hornlosigkeit an.