Profil von Alina Schmidtmann

Tel.: 02501 801 8190
Fax: 02501 801 836
E-Mail: Alina.Schmidtmann@wochenblatt.com
Alina Schmidtmann, M. Sc., ist als Redakteurin beim Wochenblatt zuständig für die Themenfelder Rinder, Schafe und Ziegen.
Ausbildungsweg:
-Seit 2020 Redakteurin beim Wochenblatt
-2019-2020 Volontariat beim Wochenblatt
-Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen (M.Sc.)

Schreiben Sie Alina Schmidtmann eine Nachricht

Alle Artikel von Alina Schmidtmann

Milchindustrie-Verband: Jahrestagung

Was macht der Milchpreis?

vor von Alina Schmidtmann

Ernüchternde Prognose für den Milchpreis 2020: Milcherzeuger dürften etwa 1 Cent/kg weniger erhalten als im Vorjahr. Die Absatzmenge im Lebensmitteleinzelhandel wird steigen, die Exportmenge von...

Corona in Schlachthöfen

Stau jetzt auch bei Großvieh?

vor von Alina Schmidtmann

Die Schlachtungen bei Schweinen stocken seit Wochen. Droht ein ähnliches Desaster nun auch bei Großvieh?

Deutsche Milchwirtschaft

Findet die Branchenkommunikation Milch statt?

vor von Alina Schmidtmann

Bis Dienstag hat sich mehr als 70 % der "deutschen Milch" zur Mitfinanzierung der Branchenkommunikation Milch bekannt. Die Rückmeldefrist der Molkereien wurde bis zum 4. November verlängert.

Serie: Premiumprodukt Kalbfleisch

Mysterium Milchmast

vor von Alina Schmidtmann

In der Milchmast bekommen Kälber nur Milchaustauscher? Das ist lange her. Christoph Hackmann produziert das zarte und helle Kalbfleisch. Er erklärt, wie der Betriebszweig funktioniert.

Das Virus der Blauzungenkrankheit vom Serotyp 8 wurde bei einem Kalb im Kreis Trier-Saarburg nachgewiesen. Rheinland-Pfalz bleibt weiter Restriktionsgebiet.

Mutterkuhhalter wenden sich an Politik

Mutterkuhhalter fühlen sich benachteiligt

vor von Alina Schmidtmann

Heimische Mutterkuhhalter und die Bundestagsabgeordnete Nezehat Baradari fordern eine gerechtere Subventionspolitik.

BMEL arbeitet Kriterienkatalog aus

Schärfere Auflagen für Rinderhalter

vor von Alina Schmidtmann

Das BMEL scheint einen eigenen Kriterienkatalog zur Haltung von Rindern für die Umsetzung der Borchert-Kommission zu erstellen – ungeachtet von bisher bestehenden und geplanten Systemen.

Erfassung von Schlachtbefunddaten

Rind: Meldung von Schlachtbefunddaten möglich

vor von Alina Schmidtmann

Die Erfassung von Schlachtbefunden bei Rindern ist jetzt möglich. Die Meldung der Befunddaten ist für Schlachtbetriebe ist freiwillig.

Die Schweinehalter befinden sich in der wohl größten Krise. Bauernpräsident Joachim Rukwied fordert eine schnelle Unterstützung aus der Politik. Aber auch anderen Betriebszweigen leiden.

Serie: Premiumprodukt Kalbfleisch

Mehr Geld für gute Kälber

vor von Alina Schmidtmann

Oft sind die Kälberpreise für Milchviehhalter nicht kostendeckend. Dabei sind Kälbermäster bereit, für gut versorgte und vitale Bullenkälber mehr zu zahlen. Ein Programm lässt beide Seiten...