Wald & Jagd

Entwurf zum Landesjagdgesetz Brandenburg

Eigenjagdbezirke ab 10 ha in Brandenburg?

vor von Britta Petercord / AgE

Der Anfang März 2022 von Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen) vorgelegte Referentenentwurf eines neuen Landesjagdgesetzes gerät zunehmend unter Druck.

Forschungsprojekt

Umdenken bei der Rehjagd?

vor von Britta Petercord

Wie wirken sich veränderte Bejagungsstrategien auf Rehwild aus? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines fünfjährigen Forschungsprojektes, das aus Mitteln der Jagdabgabe finanziert wurde. Die...

Bislang lehnte die Regierung Windenergieanlagen in Wäldern ab. Sollten Waldflächen dennoch als Standorte für den Ausbau erneuerbarer Energien genutzt werden?

Um die Klimaziele zu erreichen, braucht es einen deutlichen Zubau an Windenergieanlagen. Doch wo sollen sie hin? Etwa auch in den Wald?

Blühender Schwarzdorn

Die ersten Tagfalter sind unterwegs

vor von Britta Petercord

Nicht nur Honigbienen und verschiedene Fliegenarten machen sich Nektar und Pollen des blühenden Schwarzdorns zu­nutze; auch erste Tagfalter waren am Wochenende an den Blüten anzutreffen.

Wald im Klimawandel

Waldzustand: Keine Trendwende

vor von Kevin Schlotmann

Die Ergebnisse der Waldzustandserhebung zeigen: Die Kronenverlichtungen sind hoch, die Bodenwasserspeicher vielerorts nicht wieder aufgefüllt und es gibt neues Brutmaterial für den Borkenkäfer.

NRW bringt eine neue Wolfs-Verodnung auf den Weg. Diese orientiert sich an bestehenden Verordnungen der Länder Brandenburg, Sachsen und Niedersachsen.

Förderung von Brutflächenschutz

"Feldvogelinseln" im Acker

vor von Britta Petercord

Das Land NRW fördert den Schutz der Brutflächen von Feldvögeln wie Kiebitz, Feldlerche & Co. durch die Schaffung sogenannter Feldvogelinseln. Dahinter verbergen sich unbearbeitete Teilbereiche auf...

Immer früher

Bienensaison

vor von Britta Petercord

Der Start der Bienensaison hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als Folge der Klimaveränderungen um fast zwei Wochen nach vorne verschoben.

Wald im Klimawandel

Soest ist "Epizentrum" der Waldschäden

vor von Kevin Schlotmann

Das Forstamt Soest-Sauerland ist am stärksten von den Waldschäden durch Trockenheit und Käferfraß betroffen – bundesweit. Das belegen Satellitendaten des Deutschen Zentrums für Luft- und...

Ältere Meldungen aus Wald & Jagd lesen