Bullenmast

Berufsverband Rindermast: "Wir brauchen ITW!"

Der Berufsverband Rindermast (BVRM) spricht sich deutlich für die Initiative Tierwohl Rindfleisch aus.

"Wir müssen dem Handel, und den Schlachtunternehmen klar machen, dass wir die Initiative Tierwohl (ITW) Rindfleisch brauchen“, erklärte Matthias Lambers, Geschäftsführer des Berufsverbands Rindermast (BVRM) bei einer Informationsveranstaltung des Verbandes. Wenn Bullenmäster ihre Betriebe umstellen und die Buchten mit Gummiauflagen auslegen sollen, seien sie auf eine angemessene Bezahlung der Mehrkosten angewiesen.

Fokke Stöver, erster Vorsitzender beim BVRM, betonte zudem, dass die Borchert-Kommission eine wichtige Rolle für die Zukunft der deutschen Bullenmast spiele. Deshalb will sich der Verband in der Arbeitsgruppe Rindermast für die Bullenhalter stark machen.

Mehr zum Thema:

DBV-Positionspapier Rindermast

Heimische Bullenmast stärken

vor von Alina Schmidtmann

Deutsche Bullenmäster stehen unter Druck: Verschiedene Regelwerke, Borchert-Diskussion, angespannte Liquiditätslage, EU-Mercosur-Abkommen. Lösungsansätze müssen her - das hat der DBV erkannt.

Wirtschaftliche Situation

Bullenmast: Liquidität in Gefahr

vor

Etliche Bullenmäster haben keinen Puffer mehr. Eine gute Ernte und nachhaltig höhere Erlöse sind notwendig, um die Betriebe am Leben zu halten.


Mehr zu dem Thema