Die Phönix-Gruppe ist einem französichem Zuchtprogramm für Kreuzungsgenetik der Rassen INRA 95 beigetreten.

Fütterungsversuch

Rosémast: Anpassungen erforderlich

von Alina Schmidtmann, Dr. Jana Denißen, Steffen Cizelsky, Dr. Martin Pries, Markus Berger, Johannes Stromberg, Prof. Dr. Mechthild Freitag, Lea Hoffmann, Dr. Norbert Prang, Hendrik Wöhle, Prof. Dr. Hubert ­Spiekers

Der erste öffentliche Fütterungsversuch in der Rosémast wurde auf dem Betrieb von Johannes Stromberg gemacht. Das Ergebnis zeigt, dass die Tiere eine höhere Futteraufnahme haben als...

Milchviehhaltung

Wasserqualität bringt Milchleistung

von Frederike Rexforth-Weilers

Eine Kuh benötigt etwa 3 l Wasser, um 1 l Milch zu produzieren. Deshalb sollten Milchviehhalter die Wasseraufnahme ihrer Tiere kontrollieren.

Schweinemast

Durocs proteinarm füttern

von Andrea Meyer, LWK Niedersachsen​ ​, Wolfgang Vogt, LWK Niedersachsen​ ​

Über 3 kg Futter pro Tag und fast 1300 g Tageszunahmen erreichten Duroc-Schweine im aktuellen Mastversuch der Landwirtschafskammer Niedersachsen – trotz stark N-/P-reduzierter Fütterung.

Schweinemast

Aminosäuren: Noch mehr ergänzen?

von Dr. Jochen Krieg, Sybille Patzelt, Ludger Bütfering, Dr. Horst Cielejewski, Rolf Feldmann, LWK NRW

Wer teures Protein im Mastfutter weiter reduzieren will, kommt mit gängigen Zusatz-Aminosäuren nicht aus. Auch Valin, Leucin, Isoleucin und Histidin sollten bei wenig Protein ergänzt werden.

Rinderfotos aus unserer Instagram-Serie

Rinder: Seltene Rassen und Kuscheltiere

von Viktoria Schulze Lohoff

Rinder sind für unsere Leserinnen und Leser mehr als Nutztiere. Das haben die zahlreichen Einsendungen zu unserer Serie auf Instagram und Facebook gezeigt. Hier die schönsten Bilder und Geschichten:

Milchpreise

"60 Cent/kg Milch greifbar"

von Alina Schmidtmann

Die Preise für konventionelle Milch gehen durch die Decke. Und der positive Trend geht weiter. Biomilch hingegen bleibt im Regal stehen.

In den Sauenställen im Emsland wird der Platz knapp. Ferkel dürfen die Restriktionszonen nicht verlassen. Die Hoffnung ruht auf leer stehenden Mastställen, die als Notunterkunft dienen könnten.

Transformationsszenarien

Studie der IHK: Zukunft für den Agrarsektor?

von Alina Schmidtmann

Die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer hat verschiedene Zukunftsszenarien der Agrar- und Ernährungswirtschaft untersuchen lassen.

Bei unzureichenden Erlösen für Ferkel und Schlachtschweine gehören auch die Ausgaben für die Tiergesundheit auf den Prüfstand. Aber Vorsicht: Das Sparen sollte nicht zulasten der Leistung gehen.