Kommentar

Kommentar

Ran an die Abgeordneten!

vor von Patrick Liste

Die „Agrarier-Fraktion“ im Bundestag ist spürbar geschrumpft. Wer vertritt zukünftig die Sorgen und Interessen der Landwirte?

Soja, Hafer oder Reis gibt es längst auch zu trinken: Milchersatzprodukte erobern gerade die Supermärkte. Wie "ökologisch" sind sie wirklich? Und steckt im Trend auch eine Chance für Landwirte?

Die Ampelkoalition feilt an Plänen auch für die Landwirtschaft. Vor allem die Finanzierung muss noch geklärt werden.

Die EU-Kommission wirft Deutschland eine fehlerhafte Ausweisung der nitratbelasteten Gebiete vor. Schlimmstenfalls könnten sich die roten Gebiete verdoppeln.

So war das nicht gedacht: Landwirte, die Umweltschutzmaßnahmen einleiten, erhalten mit der Agrarreform für die gleiche Leistung weniger Geld. Ist das Absicht? Und, noch wichtiger: Lässt sich das...

Sinken Treibhausgas-Emissionen tatsächlich, wenn unsere Bauern weniger Tiere halten? Oder verlagern sich die Emissionen mit der Produktion in andere Länder, weil der weltweite Fleischkonsum zunimmt?

Vom Schweingipfel bleibt wenig Konkretes. Statt auf Gelder zur Bewälti­gung der Corona-­Krise zu verweisen, muss die Politik ein auf die Schweinehalter zugeschnittenes Hilfsprogramm auflegen.

In Selbstdarstellung und PR ist Julia Klöckner gut. Eine Perspektive für die Landwirtschaft hat sie dagegen nicht geliefert. Ein Resümee von dreieinhalb Jahren Amtszeit.

Der EU-Gerichtshof hat die CRISPR/Cas-Methode zur Genom-Editierung 2018 faktisch unterbunden. Dagegen protestieren nicht nur Pflanzenzuchtunternehmen, sondern vor allem die Wissenschaften in Europa.

Wie lässt sich der Wettlauf des Handels um den günstigsten Preis allein auf Kosten der Erzeuger nachhaltig bremsen? Was können Agrardialog und die neue Koordinierungszentrale leisten?

Ältere Meldungen aus Kommentar lesen