Profil von Marit Schröder

Tel.: 02501 801 8124
Fax: 02501 801 8360
E-Mail: Marit.Schroeder@wochenblatt.com
Marit Schröder ist als Wochenblatt-Redakteurin zuständig für die Themenfelder Agrarpolitik und ländliche Entwicklung. Zudem koordiniert sie die digitalen Auftritte des Wochenblattes ( wochenblatt.com und Social Media).
Ausbildungsweg:
- Seit 2018 in der Wochenblatt-Redaktion
- Promotion an der Universität Vechta in Kooperation mit der HAWK Göttingen; Thema: "Gleichwertigkeit jenseits von Angleichung. Rahmenbedingungen infrastruktureller Daseinsvorsorge in peripheren ländlichen Räumen."
- M.A. "Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung", HAWK Göttingen
- B.A. European Studies, Universität Osnabrück
- aufgewachsen auf einem Milchviehbetrieb in Schleswig-Holstein

Schreiben Sie Marit Schröder eine Nachricht

Alle Artikel von Marit Schröder

Für viele Menschen sind kleine landwirtschaftliche Betriebe per se besser als die „Massentierhaltung“ großer Betriebe. Ist das wissenschaftlich tragbar? Und: Wo fängt Massentierhaltung an?

Beim Klimaschutz kommt es auf die nächsten zehn Jahre an. Dabei ist die Rolle der Landwirtschaft entscheidend, meint Klimafolgenforscher Dr. Udo Engelhardt.

Wie positionieren sich die Münsteraner Spitzenkandidaten von SPD, CDU, Grüne und FDP in agrarpolitischen Fragen zur Bundestagswahl?

Homöopathie ist beliebt – allen wissenschaftlichen ­Zweifeln zum Trotz. Unter dem Motto „Wer heilt, hat recht“ ist ein ­regelrechter Glaubenskrieg um die weißen Kügelchen entbrannt.

Die verheerenden Folgen des Klimawandels sind längst nicht mehr theoretische Modellierungen der Wissenschaft. Sie sind da. Jetzt. Was heißt das für die Land- und Forstwirtschaft?

Ina Scharrenbach ist Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung in NRW. Im Interview spricht sie über Hochwasser, Agri-PV, den Denkmalschutz und eine Kultur des Möglichmachens.

Die Stiftung Westfälische Landschaft spendet insgesamt 50.000€, um von der Flutkatastrophe betroffene Bauernfamilien zu unterstützen.

Jetzt dabei sein und Kneipenquiz-Tickets gewinnen

Wochenblatt-Plus-Paket geht in neue Runde

vor von Marit Schröder

Tolle Preisvorteile und exklusive Blicke in die Redaktion: Mit einem Wochenblatt-Plus-Abo profitieren Sie vielfältig. Aktuell verlosen wir neun mal zwei Karten für Steffis Kneipenquiz.

Westfleisch und Vorstand Steen Sönnichsen gehen fortan getrennte Wege.

Das Forum Moderne Landwirtschaft und das Netzwerk f3 haben den "Innovationspreis Moderne Landwirtschaft" in der Kategorie "Startups" ausgeschrieben. Agrar-Startups winkt ein Preisgeld von 10.000 €.