Profil von Marit Schröder

Tel.: 02501 801 8124
Fax: 02501 801 8360
E-Mail: Marit.Schroeder@wochenblatt.com
Marit Schröder ist als Wochenblatt-Redakteurin zuständig für die Themenfelder Agrarpolitik und ländliche Entwicklung. Zudem koordiniert sie die digitalen Auftritte des Wochenblattes ( wochenblatt.com und Social Media).
Ausbildungsweg:
- Seit 2018 in der Wochenblatt-Redaktion
- Promotion an der Universität Vechta in Kooperation mit der HAWK Göttingen; Thema: "Gleichwertigkeit jenseits von Angleichung. Rahmenbedingungen infrastruktureller Daseinsvorsorge in peripheren ländlichen Räumen."
- M.A. "Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung", HAWK Göttingen
- B.A. European Studies, Universität Osnabrück
- aufgewachsen auf einem Milchviehbetrieb in Schleswig-Holstein

Schreiben Sie Marit Schröder eine Nachricht

Alle Artikel von Marit Schröder

Das Vertrauen in Parteien und die Regierung sinkt - nicht nur bei Landwirten. Wer die Ampel als alleinigen Sündenbock ausmacht, greift jedoch zu kurz.

Auf den Agrar Unternehmertagen können Sie sich auf ein praktisches Treuegeschenk freuen. Um dieses abzuholen, benötigen Sie in diesem Jahr einen QR-Code. Wir zeigen, wie Sie den Code erhalten.

Agrar Unternehmertage

Das ist los auf dem Wochenblatt-Stand​

von Marit Schröder

Energie, Karriere, Verkehr, Landleben: An jedem der vier Messetage präsentiert das Wochenblatt Diskussionen und Vorträge zu einem Schwerpunktthema. Seien Sie dabei!​

Kreisverbandstag des WLV Warendorf

„Der Bürger will Tierwohl, der Konsument Billigfleisch“

von Marit Schröder

Exportieren wir die unschönen Seiten der Produktion für hohe Produktionsstandards vor Ort? Dr. Andreas Möller über ein Auseinanderklaffen von Moral und Handeln.

Zwei Frauen unterschiedlicher Generationen sprechen offen über die kleinen und großen Dinge des Alltags. Das ist der neue Wochenblatt-Podcast „Schnack, Land, Fluss“.

Das Wochenblatt präsentiert auf den Agrar Unternehmertagen 2024 erstmals sein neues Messekonzept – mit ganz neuem Stand und vier spannenden Thementagen. Die Details:

Wie hat sich die Geburtshilfe und Hebammenarbeit seit den 1960er Jahren verändert? Wir spreche mit einem Hebammen-Urgestein.

Es weihnachtet sehr - und das schon seit dem Spätsommer. Haben wir den Kern des Weihnachtsfestes vor lauter Kommerz aus den Augen verloren?

Ewald Fries Geschichte über den Wandel der bäuerlichen Welt ist der Sachbuch-Bestseller des Jahres. Wir haben ihn exklusiv im Podcast getroffen: Wie war es, als der Hof den Takt vorgab?

Im Wochenblatt-Podcast „Schnack, Land, Fluss“ treffen zwei Frauen unterschiedlicher Generationen aufeinander. Hören Sie rein und gewinnen Sie eines von drei Exemplaren von "Prima Plätzchen,...

Zu Besuch bei Steffi Neu

Landwirte im Radio

von Marit Schröder

Aus einer falsch beantworteten Quizfrage wurde für fünf Männer aus dem Kreis Höxter ein unvergesslicher Ausflug nach Köln – mit Besuch im WDR2-Studio bei Moderatorin Steffi Neu.

Rund ein halbes Jahr stehen sie im Rampenlicht, sind Ziel zahlreicher Ausflügler und Gartenliebhaber. Doch was bleibt, wenn der Gartenschausommer zu Ende ist?

Alle Beiträge des Schwerpunktes

Wasserverteilung und -nutzung: Trocken gelaufen?​

von Marit Schröder, Katrin Quinckhardt

In Spanien lassen illegale Brunnen ein UNESCO-Weltnaturerbe vertrocknen. In Frankreich eskalieren Proteste gegen Wasserbecken für die Landwirtschaft. Die Probleme sind für uns weit weg – oder?​

Frankreich erlebt erste gewalttätige Konflikte um Wasser. Im Fokus: die Landwirtschaft.​

In Spanien droht der Beerenanbau, ein UNESCO-Weltnaturerbe zu zerstören. Schuld sind illegale Brunnen – und unser Hunger auf Erdbeeren zum Dumpingpreis.​

Kommentar

Das Wasser wird knapp

von Marit Schröder

In Spanien und Frankreich wird das Wasser knapp, Konflikte um Verteilung und Nutzung spitzen sich zu. Die Probleme sind alles andere als "weit weg".

Alle zwei Wochen blicken Mitglieder der Redaktion aus persönlicher Perspektive auf Aspekte des Landlebens. Diesmal geht's um besondere Anlässe bei denen Kinder Cola trinken dürfen.

Der Appetit auf Fleisch bleibt. Trotzdem werden Fleischersatzprodukte immer beliebter - nicht nur bei Vegetariern und Veganern. Wie passt das zusammen?

So schmeckt das Drucker-Steak

Fleisch aus dem 3D-Drucker: Medium rare, aber bitte vegan

von Marit Schröder

Wie geht eine Steakhaus-Kette mit dem sinkenden Fleischverzehr um? Indem sie Pflanzen-Steaks aus dem 3-D-Drucker auf die Karte setzt! Dahinter steht ein internationales Start-up mit Millionenumsatz.

Fleischersatz

Italien verbietet Laborfleisch

von Marit Schröder

Die Regierung in Rom will die Herstellung und den Verkauf von In-vitro-Fleisch verbieten. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Kabinett von Ministerpräsidentin Giorgia Meloni Ende März.