Profil von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Tel: 02501-801 8990
Fax: 02501-801 836
E-Mail: gerlinde.luetke-hockenbeck@wochenblatt.com
Gerlinde Lütke Hockenbeck ist als Wochenblatt-Redakteurin veratwortlich für die Themenfelder Gesundheit und Pflege.
Ausbildungsweg:
-Aufgewachsen auf einem Bauernhof im Münsterland
-Ausbildung zur Hauswirtschafterin der ländlichen Hauswirtschaft
-Studium der Oecotrophologie an der FH Münster mit Abschluss Dipl. Oecotrophologin
-Betriebsleiterassistentin bei einem Caterer in Norddeutschland
-Seit 1989 beim Wochenblatt, dort verantwortlich für verschiedene Rubriken im Bereich Land & Leben
-Begleitung eines Buchprojektes und Mitarbeit am konzeptionellen Aufbau der Zeitschrift “Hof-Direkt“

Schreiben Sie Gerlinde Lütke Hockenbeck eine Nachricht

Alle Artikel von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Ist die Pflege zu Hause gut organisiert, profitieren davon Pflegebedürftige und Angehörige. Erfahren Sie beim Wochenblatt-Online-Seminar „Plötzlich pflege­bedürftig“, welche Unterstützung...

Bauchspeicheldrüse

Etwas an der Bauchspeicheldrüse

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Alfons Peters hat noch einmal Glück im Unglück. Ein Zufallsbefund bewahrt ihn vor einer bösartigen Tumorerkrankung der Bauchspeicheldrüse. Jetzt lebt er ohne Pankreas, allerdings mit...

Einen Mückenstich bemerken wir zunächst nicht, da der Speichel des Insekts die Einstichstelle betäubt. Erfahren Sie, warum ein Mückenstich dennoch juckt und wie er sich behandeln lässt.

Ein neuer Forschungsansatz setzt darauf, Katzenhaarallergikern nicht mehr das Allergen selbst zu spritzen. Es gibt möglicherweisre bald eine Alternative.

Medizin kann nicht alles. Viele Krankheiten lassen sich bislang nicht heilen oder nur unbefriedigend therapieren. Hoffnung machen neue Verfahren aus der Gentechnik, wie die Genschere CRISPR/Cas9.

Bekannt ist Bad Sassendorf vor allem seiner Sole wegen. Der Kurort investierte mehr als 20 Mio. € in ein neu errichtetes Gradierwerk, in die Börde Therme und in noch mehr.

Ein arzneilicher Wirknachweis von Homöopathie lässt sich wissenschaftlich nicht finden. Welche Konsequenzen ziehen daraus Ärzte, Apotheker, Krankenkassen und eine Homöopathin?

So beantragen LKK-Versicherte ein Hilfsmittel

So beantragen LKK-Versicherte ein Hilfsmittel

Medizinische notwendige Hilfsmittel verordnet der Arzt. Die Kostenübernahme dafür ist meist bei der Krankenkasse zu beantragen. Das Hilfsmittel gibt es dann beim Vertragspartner der Krankenkasse.

So beantragen Sie medizinische Hilfsmittel

So erhalten Sie medizinische Hilfsmittel

Ob Brille, Rollstuhl oder Vorlage – Hilfsmittel wie diese sind oft wichtig, um körperliche Einschränkungen auszugleichen. Werden sie ärztlich verordnet, zahlt auch die Krankenkasse. So gehen Sie...

Gesundheits-Apps für Migräne und Kopfschmerzpatienten

Kopfschmerzen per App behandeln

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Kopfschmerz- und Migränepatienten sollen häufig ein Kopfschmerz-Tagebuch führen. Statt auf Papier lässt sich ein solcher Kalender auch mittels App aufzeichnen. Manche digitale Lösung kann noch...