Profil von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Tel: 02501-801 8990
Fax: 02501-801 836
E-Mail: gerlinde.luetke-hockenbeck@wochenblatt.com
Gerlinde Lütke Hockenbeck ist als Wochenblatt-Redakteurin veratwortlich für die Themenfelder Gesundheit und Pflege.
Ausbildungsweg:
-Aufgewachsen auf einem Bauernhof im Münsterland
-Ausbildung zur Hauswirtschafterin der ländlichen Hauswirtschaft
-Studium der Oecotrophologie an der FH Münster mit Abschluss Dipl. Oecotrophologin
-Betriebsleiterassistentin bei einem Caterer in Norddeutschland
-Seit 1989 beim Wochenblatt, dort verantwortlich für verschiedene Rubriken im Bereich Land & Leben
-Begleitung eines Buchprojektes und Mitarbeit am konzeptionellen Aufbau der Zeitschrift “Hof-Direkt“

Schreiben Sie Gerlinde Lütke Hockenbeck eine Nachricht

Alle Artikel von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten für die Versorgung mit medizinischen Kompressionsstrümpfen, wenn der Arzt diese verordnet:

Kompressionsstrümpfe

Strümpfe, die Halt geben

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Kompressionsstrümpfe sind wichtig in der Behandlung von Venenleiden und Ödemerkrankungen. Der Druckverlauf in den Strümpfen hilft, Beschwerden zu lindern. Erfahren Sie, was dabei zu beachten ist.

Endometriose ist bislang nicht heilbar, aber behandeln. Für die meisten Frauen hört mit Eintritt der Wechseljahre die Symptomatik auf.

Endometriose kann starke Schmerzen bereiten und die Lebensqualität einschränken. Oft wird die Erkrankung lange nicht erkannt, so das Beispiel einer jungen Frau zeigt.

Sport und Präventionskurse

Da ist Bewegung im Stall

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Sport treiben und in Bewegung bleiben – das ist wichtig, um sich fit und gesund zu halten. Unter professioneller Anleitung von Andrea Ventker hat man die Gelegenheit dazu – im ehemaligen...

Bei einem Schlaganfall kommt es auf jede Minute an. Für die Akutbehandlung des ischämischen Schlaganfalls gilt eine aktualisierte Schlaganfall-Leitlinie. Einiges hat sich geändert.

Sepsis / Blutvergiftung / Notfall

Eine Sepsis wird oft unterschätzt

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

An einer Sepsis – besser bekannt als Blutvergiftung – sterben jedes Jahr rund 75  000 Menschen. Frühzeitig behandelt wären viele Infektionen vermeidbar. Kennen Sie die Symptome?

Ätherische Öle

Mehr als Stimmungsmacher

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Ätherische Öle haben ein breites Wirkspektrum. Sie können nicht nur die Stimmung aufhellen, sondern auch dabei helfen, die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Erfahren Sie mehr.

Ist die Pflege zu Hause gut organisiert, profitieren davon Pflegebedürftige und Angehörige. Hier finden Sie die Aufzeichnung des Wochenblatt-Webinars „Plötzlich pflege­bedürftig“, Teil 1 und...

Wasserfußabdruck / Wasserverbrauch

Das versteckte Wasser im Einkaufskorb

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Wasser ist lebensnotwendig. In Deutschland ist es überall und jederzeit verfügbar, in anderen Regionen der Welt ist das anders. Welchen Einfluss hat unser Konsum darauf?

Prof. Dr. Anette Weber ist Chefärztin an der Vamed Rehaklinik in Bad Berleburg. Dort werden jährlich bis zu 600 Tinnitus-betroffene Patienten zwischen 18 und über 90 Jahren behandelt. Das...

Quälende Ohrgeräusche bringen Menschen mit chronischem Tinnitus oft an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Das hat auch Rolf Pross erfahren und viele Therapien ausprobiert. Letztendlich lindert nur...

Soll der landwirtschaftliche Betrieb übertragen werden, ist das meist hochemotional – für alle Beteiligten. Die Übergabe ist ein gemeinschaftlicher Prozess und erfordert oft...

Beckenbodenschwäche / Senkungsbeschwerden

Wenn der Beckenboden schwächelt

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Gibt der weibliche Beckenboden nach, sind Frauen Senkungsbeschwerden nicht hilflos ausgeliefert. Sie können aktiv etwas tun. Reicht das nicht, sorgen chirurgische Eingriffe für mehr Halt der Organe.

Bauchspeicheldrüse

Etwas an der Bauchspeicheldrüse

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Alfons Peters hat noch einmal Glück im Unglück. Ein Zufallsbefund bewahrt ihn vor einer bösartigen Tumorerkrankung der Bauchspeicheldrüse. Jetzt lebt er ohne Pankreas, allerdings mit...

Einen Mückenstich bemerken wir zunächst nicht, da der Speichel des Insekts die Einstichstelle betäubt. Erfahren Sie, warum ein Mückenstich dennoch juckt und wie er sich behandeln lässt.

Ein neuer Forschungsansatz setzt darauf, Katzenhaarallergikern nicht mehr das Allergen selbst zu spritzen. Es gibt möglicherweisre bald eine Alternative.

Genschere CRISPR/Cas9

Heilen mittels Genschere CRISPR/Cas9 ?

vor von Gerlinde Lütke Hockenbeck

Medizin kann nicht alles. Viele Krankheiten lassen sich bislang nicht heilen oder nur unbefriedigend therapieren. Hoffnung machen neue Verfahren aus der Gentechnik, wie die Genschere CRISPR/Cas9.

Bekannt ist Bad Sassendorf vor allem seiner Sole wegen. Der Kurort investierte mehr als 20 Mio. € in ein neu errichtetes Gradierwerk, in die Börde Therme und in noch mehr.

Ein arzneilicher Wirknachweis von Homöopathie lässt sich wissenschaftlich nicht finden. Welche Konsequenzen ziehen daraus Ärzte, Apotheker, Krankenkassen und eine Homöopathin?