Profil von Britta Petercord

Tel.: 02501 801 8780
Fax: 02501 801 836
E-Mail: britta.petercord@wochenblatt.com
Britta Petercord ist als Wochenblatt-Redakteurin zuständig für die Themenfelder Natur, Jagd und Pferde.
Ausbildungsweg:
- seit 1996 beim Wochenblatt
- 1990-1995 Studium der Agrarwissenschaften mit Schwerpunkt "Tierproduktion" an der Georg-August-Universität in Göttingen

Redakteurin

Schreiben Sie Britta Petercord eine Nachricht

Alle Artikel von Britta Petercord

Erhält das Wisent-Projekt eine Schonfrist von neun Monaten? Darüber wird der Kreistag in Siegen-Wittgenstein entscheiden.

Lange Trockenphasen und niedrige Grundwasserspiegel auf der einen Seite – Starkregenereignisse, überforderte Kanalisation und Kläranlagen sowie immense Schäden auf der anderen Seite.

Rückkehr des Wolfes

Erneute Schafrisse in NRW

von Britta Petercord

In der vergangenen Woche wurden wieder Schafrisse vom Niederrhein gemeldet.

"Wisent-Allianz" sei bereit

Zufüttern der Wisente

von Britta Petercord

Was wird aus den frei laufenden Wisenten im Rothaargebirge? Für Schäden durch die Tiere will der Trägerverein nicht mehr aufkommen, doch bietet er für die Winterfütterung seine Dienstleistung...

Neues im Wisent-Streit

Wisente: Zukunft weiter ungewiss

von Britta Petercord

Für jüngste Schäden durch die frei laufende Herde will der Wisent-Verein nicht mehr aufkommen und verweist an die Untere Naturschutzbehörde. Offen ist, wer sich um die Zufütterung der Tiere...

Brach- und Blühflächen

Muss Mulchen wirklich jährlich sein?

von Britta Petercord

Auf Brach- und Blühflächen muss eine Mindesttätigkeit erfolgen. Daran hat die Landwirtschaftskammer etliche Landwirte erinnert. Naturschutzfachlich ist das jährliche Mulchen jedoch zweifelhaft.

Landwirtschaftskammer NRW

Irritationen um die Flächenkontrollen

von Britta Petercord, Patrick Liste

Systeme mit künstlicher Intelligenz unterstützen die diesjährigen Flächenkontrollen – und sorgen zum Teil für Verwirrung und Panik bei den Landwirten. Was sollen Betroffene jetzt tun?

Notfälle auf der Jagd

Erste Hilfe für Jäger

von Britta Petercord

Viele Jagden werden akribisch vorbereitet. Doch sind Jagdleiter auch für den Fall gewappnet, dass sich ein Teilnehmer verletzt oder gesundheitliche Probleme bekommt? Tipps zur Ersten Hilfe.

Pferde und Pferdepflege

Hufpflege: Jeder Huf ist anders

von Britta Petercord

Pferde sind darauf angewiesen, komfortabel zu laufen. Ihre Hufe verfügen über ein enormes Anpassungsvermögen. Dies erfordert jedoch individuelle Behandlung. Für jedes Pferd muss individuell die...

Die vom Kreis Siegen-Wittgenstein mitgeteilte Einstellung des Wisent-Projekts am Rothaarsteig hat beim NABU Unverständnis hervorgerufen. Das Ziel: Frei lebende Wisente, die ähnlich wie Rothirsche,...

Das Wisent-Projekt steht vor dem Aus. Anders lässt sich die aktuelle Situation rund um die „Wisente im Rothaargebirge“ wohl nicht beschreiben. Britta Petercord kommentiert.

Rund um die Wisente im Rothaargebirge überschlagen sich die Ereignisse: Laut dem Kreis Siegen-Wittgenstein soll das Projekt beendet werden. Der Wisent-Verein erklärt die Herde als herrenlos.

Es war zu befürchten: Indem ein BUND-Mitglied das Wasser eines Teiches am Naturschutzgebiet „Welter Bach“ bei Dülmen abgelassen hat, sind invasive Fischarten in das Bachsystem gelangt – mit...

Wolfsgebiet Schermbeck

Milchschaf gerissen

von Britta Petercord

Auf einer Weide in Kirchhellen wurde am Donnerstag vergangener Woche ein Milchschaf gerissen. Möglicherweise waren hier zwei Wölfe vor Ort.

Bei einem Teich neben dem Naturschutzgebiet „Welter Bach“ bei Dülmen, Kreis Coesfeld, hat ein Verantwortlicher des BUND das Wasser abgelassen und Branntkalk verteilt. Die Folge: mindestens 30...

Wisentherde im Rothaargebirge

Gatter oder Abschuss?

von Britta Petercord

Weiter ist offen, wie es mit der Wisentherde im Rothaargebirge weitergeht. Bleiben als Alternativen nur das Eingattern der Tiere bzw. deren Abschuss? Und muss vor alledem erst der...

Dülmener Wildpferde

Wolfschutz für Wildpferde

von Britta Petercord

Die Dülmener Wildpferde erhalten einen knapp 2 m hohen Schutzzaun gegen Wölfe. Die Arbeiten für das 10 km lange Bauwerk haben bereits begonnen.

Hundeausbildung mal anders

ASP-Suchhunde ausbilden: Wie geht das?

von Britta Petercord

Um bei einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen gewappnet zu sein, werden in NRW derzeit 16 Hunde darauf trainiert, Wildschweinkadaver zu finden. Wir waren beim Training dabei.

Der Streit geht weiter: Die freigesetzten Wisente schälen Buchen im Sauerland, der Wisent-Verein unternimmt nichts - trotz Gerichtsurteil. Jetzt drohen Waldbauern damit auf eigene Faust zu handeln.

Wisentherde im Rothaargebirge

Wisentstreit: Urteil des OLG Hamm rechtskräftig

von Britta Petercord

Aufgrund eines Hinweises des Bundesgerichtshofes hat der Trägerverein Wisent-Welt-Wittgenstein in den Klageverfahren mit zwei Sauerländer Waldbauern die Revisionen in beiden Verfahren...