Profil von Kevin Schlotmann

Telefon: (02501) 801 8390
Fax: (02501) 801 836
E-Mail: kevin.schlotmann@wochenblatt.com
Kevin Schlotmann ist als Redakteur beim Wochenblatt zuständig für die Themenfelder Wald und Forstwirtschaft.

Ausbildungsweg:
-Abitur am Gymnasium Sundern (Sauerland)
-Studium der Forstwirtschaft in Göttingen (B.Sc. Forstwirtschaft)
-Während des Studiums regelmäßige Mitarbeit in einem Holzeinschlagsunternehmen
-Nach dem Studium Mitarbeit im Büro für Wald- und Umweltplanung Leonhardt in Arnsberg-Hüsten
-Volontariat beim Landwirtschaftsverlag Münster
-Seit 2015 beim Wochenblatt

Schreiben Sie Kevin Schlotmann eine Nachricht

Alle Artikel von Kevin Schlotmann

Holzmarkt

Produktion auf Volllast

vor von Kevin Schlotmann

Kurzarbeit im Handwerk und der Baubranche hinterlässt auch auf dem Holzmarkt seine Spuren. Während der Bundesverband der Sägeindustrie massive Einschränkungen beklagt, läuft die Produktion bei...

Borkenkäferkalamität

Käfer stehen in den Startlöchern

vor von Kevin Schlotmann

Riesige Borkenkäferpopulationen warten auf den Ausflug, warnen baden-württembergische Forstexperten. Aber nicht nur die Fichte ist gefährdet.

Um die Wiederbewaldung der großen Kahlflächen mit artenreichem Mischwald zu fördern, verlängert Hessen die Jagdzeiten auf einjähriges Reh- und Rotwild.

Kommentar

Das ZDF auf dem Holzweg

vor von Kevin Schlotmann

Die ZDF-Sendung "Frontal 21" stempelt die Energiegewinnung aus Holz als klimaschädlich ab und schießt einseitig gegen die nachhaltige deutsche Forstwirtschaft.

Die Arbeitspläne der Waldbauern sind randvoll – beispielsweise mit dem ­Aufforsten der Schadflächen. Die Folgen des Coronavirus erschweren die Waldarbeiten aber immer mehr. Was bedeutet die...

Das warme Wetter mit Temperaturen von 16 °C und mehr "wecken" den Borkenkäfer. Der Schwärmflug steht bevor. Die Förster in Niedersachsen sind bereit.

Wiederaufforstung

Neuer Wald mit Wildlingen?

vor von Kevin Schlotmann

Die Naturverjüngung bietet einen nahezu unerschöpflichen Vorrat junger Forstpflanzen. Als sogenannte Wildlinge genutzt, sind die Sämlinge eine ­lohnende Alternative zur Baumschulpflanze – oder...

Die Zeichen im Wald stehen eigentlich gut, dass ein weiteres Dürrejahr ausbleibt und die Bäume besser gegen den Borkenkäfer gewappnet sind als in den vergangenen beiden Jahren. Allerdings geht das...

Mit Blick auf die Corona-Prävention empfiehlt der Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Westfalen-Lippe (VJE e.V.) vorerst die geplanten Jagdgenossenschaftsversammlungen abzusagen.

Nach fünf wachstumsstarken Jahren ging der Umsatz der deutschen Holzindustrie im vergangenen Jahr um 1,2 % zurück. Der Grund hängt mit dem gesunken Rohholzpreis zusammen.