Hallo Kinder

Wie viel Wasser verbraucht ihr?

Täglich verbraucht jeder von uns Wasser. Wie viel, das zeigt uns unser Wasserfußabdruck. Es ist bestimmt viel mehr, als ihr erwartet.

Nur ein Symbol

Weißt du, dass du einen Wasserfußabdruck hast? Natürlich ist das kein echter Fußabdruck, wie du ihn auf einem Feld oder im Sand sehen kannst. Es ist nur ein Symbol. Dein Wasserfußabdruck gibt an, wie viel Wasser du an einem Tag verbrauchst. Das lässt sich berechnen.

Wasser, das du siehst

Du verwendest täglich Wasser, etwa wenn du es trinkst, deine Hände wäscht, Zähne putzt oder badest. Im Durchschnitt verbraucht jeder in Deutschland so in etwa 120 Liter am Tag. Das ist so viel, wie in 120 großen Wasserflaschen steckt. Zum Vergleich: In eine normale Badewanne passen ungefähr 180 Liter Wasser.

Viel verstecktes Wasser

Dazu kommt aber noch viel Wasser, das du nicht siehst – das „virtuelle“ Wasser. Es wird verbraucht, um die Lebensmittel und Produkte herzustellen, die du im Alltag benutzt. Um ein Blatt Papier zu produzieren, sind beispielsweise etwa 10 Liter Wasser nötig. Weitere Beispiele zeigen die Bilder mit den ungefähren Liter-Angaben. Dieses versteckte Wasser erhöht unseren Wasserfußabdruck auf rund 4500 Liter pro Person – umgerechnet 25 Badewannen voll Wasser jeden Tag.

Wasser ist knapp

Stammt das Wasser aus regenreichen Gebieten, ist das weniger bedenklich. An vielen Stellen der Welt aber ist Wasser knapp. Menschen und Umwelt leiden unter der Trockenheit. Kaufen wir Produkte, die aus wasserarmen Ländern stammen, verstärken wir das Problem. Kostbares Wasser wird dort für diese Waren verbraucht, etwa um Pflanzen wie Futter- oder Baumwollpflanzen zu bewässern, oder es wird bei der Produktion verschmutzt, zum Beispiel durch Chemikalien.

Was du tun kannst

Jeder kann im Alltag Wasser sparen, um die Umwelt zu schonen. Hier einige Ideen:

• Lass den Wasserhahn nicht unnötig laufen.

• Wirf möglichst keine Lebensmittel weg und nimm nur so viel auf deinen Teller, wie du essen kannst.

• Bevorzuge Lebensmittel, die aus deiner Region stammen und die gerade Saison haben.

• Vermeide Produkte aus wasserarmen Ländern.

• Benutze Kleidung, Handys und mehr so lange wie möglich. Tausche sie nicht bei jedem Trend aus.

• Kaufe und verkaufe gebraucht, etwa auf dem Flohmarkt oder im Second-Hand-Laden, oder tausche mit deinen Freunden.

• Verwende Recycling-Papier. Nutze es beidseitig.

Frisches Wasser ist längst nicht für jeden auf der Welt selbstverständlich. Mit dem, was wir einkaufen, beeinflussen wir auch, wie knapp sauberes Wasser in wasserarmen Ländern ist. (Bildquelle: sveta/stock.adobe.com)

Das könnte dich auch interessieren:

Hallo Kinder

Ein Tag ohne Plastik?

vor von Birgit Geuker

Macht ein spannendes Experiment: Achtet einen Tag lang genau darauf, wo und wann ihr Plastik benutzt - und versucht, darauf zu verzichten. Ob das geht?

Hallo Kinder

Mit Müllzange auf Schatzsuche

vor von Christina Breuker

Liegt bei euch auf den Straßen und Spielplätzen auch viel Müll? Die Freunde Enno und Elias ärgert das. Sie sammeln den Müll daher auf.

Hallo Kinder

Viele Kronkorken für Julius

vor von Birgit Geuker

Julius sammelt Kronkorken und Dosen. Ein großer Anhänger voll steht bei ihm zu Hause auf dem Hof. Das Metall wird recycelt.


Mehr zu dem Thema