Wege durch das Land

Das Literatur- und Musikfestival "Wege durch das Land" ist ab Mitte Mai wieder in Ostwestfalen-Lippe unterwegs, oft abseits ausgetretener Pfade und fast rund um die Uhr.

Das Festival „Wege durch das Land“ wagt in diesem Jahr ­einen Spagat. Unter dem Motto „Unendlicher Spaß“ ist vom 14. Mai bis 31. Juli gleichzeitig Platz für Vergnügen und Themen, die an die Grenzen des Menschlichen gehen.

Geradezu bedrückend wirkt das Leitmotiv über einer für den 10. Juli geplanten Veranstaltung im einstigen Kriegsgefangenenlager Stalag 326 in der Senne. Dort liest Natascha Wodin aus ihrem Buch „Sie kam aus Mariupol“, der unter anderem mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde. Wodin selbst kam 1945 als Kind sowjetischer Zwangsarbeiter in Deutschland zur Welt. In ihrem Buch zeichnet sie das Schicksal ­ihrer Mutter nach.

Start in der Tanzschule

Insgesamt 28 Veranstaltungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus 22 Nationen sind bei „Wege durch das Land“ geplant. Das Festival ­bespielt neben bekannten und erprobten Orten wie Schloss Wendlinghausen in Dörentrup und Schloss Wehrden in Beverungen auch zwölf ganz neue Orte, darunter das Rittergut Haddenhausen in Minden, die Logistikhalle des Blomberger Unternehmens Synflex Elektro und den Center-Court der OWL-Arena in Halle.

„Wege durch das Land“ begibt sich auch auf eine Wanderung durch das Schwelentruper Becken in Lippe, widmet sich am Gut Holzhausen eine ganze Nacht lang William Shakespeare und tanzt zur Eröffnung zu Swing. Der passende Ort dafür ist die traditionsreiche Tanzschule Stüwe-Weißenberg in Gütersloh. Speziell an Familien richtet sich eine Kombination aus Lesung und Konzert auf dem Hof Strotdrees in Harsewinkel.

Menasse und Mädel

Neben prominenten Autorinnen und Autoren wie Eva Menasse, ­Elke Heidenreich und der bereits genannten Natascha Wodin sind auch bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler wie Ulrich Mattes, Sophie Rois, Dietmar Bär und Bjarne Mädel zu Gast. Das musikalische Spektrum reicht von Klassik bis Pop.

Über 8000 Karten stehen zur Verfügung. Sie kosten zwischen 22 und 55 €. Bestellungen per Tel. (0 52 31) 3 08 02 10 oder online.

Lesen Sie mehr:

Besuche vorbereiten

Burgen und Museen ohne Barrieren

vor von Andrea Hertleif

Alte Gemäuer und die Barrierefreiheit: Das ist ein schwieriges Thema. Schließlich sind ausgetretene Treppen und buckeliges Kopfsteinpflaster mit einem Rollstuhl oder einem Rollator kaum zu...