Jagen Frauen anders als Männer?

Kreisjägerin im Interview: Britta Freifrau von Weichs Plus

Der Landesjagdverband NRW ist in 52 Kreisjägerschaften untergliedert. Sechs werden von einer Frau geführt. Wir stellen sie im Interview vor. Heute (Teil 1): Britta Freifrau von Weichs.


Kreis Höxter: Britta Freifrau von Weichs


Jahrgang: 1962
Beruf: Physiotherapeutin und Kinesiologin
Vorsitzende der Kreisjägerschaft: seit 2012
Ämter zuvor: Obfrau für das Hunde­wesen

Wochenblatt: Was hat Sie motiviert, das Amt der Vorsitzenden zu übernehmen?

von Weichs: Die Anfrage zur Übernahme des Kreisvorsitzes der Jägerschaft erreichte mich unvorbereitet. Bis zum Wahltermin hatte ich dann etwa ein Jahr Zeit, mir meine Kan­didatur gut zu überlegen und Ge­danken zu Art und Umfang der ehrenamtlichen Tätigkeit zu machen.

Das Thema Jagd beschäftigte mich schon seit Jugendtagen, sodass viele Themen mir geläufig sind und waren und ich mich für die Kandidatur gewappnet sah. Die Herausforderung, Altbekanntes weiterzuentwickeln und neue Akzente zu setzen, war für mich motivierend und Ansporn.

Zunächst ließ sich die Aufgabe auch...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen