Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Süße Geschenke

Böhmischer Christstollen

Ein kleiner, selbst gebackener Christstollen versüßt die Kaffeetafel des ­Beschenkten. Nach Geschmack etwas Zitronat durch Mandelstifte ersetzen.

Ein selbst gebackener Christstollen ist ein tolles Mitbringsel bei einer Einladung zum Kaffee im Advent.

Zutaten

(für 3 kleine Kastenformen oder 1 normale und 1 kleine Kastenform)
200 g Rosinen
1 Gläschen Rum
80 g frische Hefe
3/8 l lauwarme Milch
1 kg Mehl
120 g Zucker
3 Eier
250 g Butter
etwas abgeriebene Zitronenschale
150 g Zitronat
100 g Orangeat
1 Prise Salz
nach Geschmack zum Garnieren:
etwa 50 g Butter
Puderzucker

Zubereitung

Rosinen in Rum einweichen. Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und die Hefemilch vorsichtig in die Mitte schütten. Mit etwas Zucker bestreuen. Den Vorteig abgedeckt gehen lassen.

Dann die übrigen Zutaten zufügen und gut verkneten. Den Teig erneut abgedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Den Teig kneten, teilen, in gefettete Kastenformen geben. Etwa 15 Minuten stehen lassen.

Den Backofen auf 180 bis 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Stollen je nach Größe 20 bis 30 Minuten im heißen Backofen backen.

Nach Geschmack Butter schmelzen und die heißen Stollen damit bestreichen. Mit jeweils 1 Esslöffel Puderzucker bestreuen.

Abkühlen lassen und kurz vor dem Verschenken mit weiterem Puderzucker garnieren.

Vorbereitung: 115 min Kochen / Backen: 30 min Zubereitung: 145 min

Tipp:

  • Der Stollen schmeckt frisch, aber auch wenn er etwas liegt.
  • Er lässt sich auch gut einfrieren. Dann sollte er nicht mit Butter bestrichen und mit Zucker bestreut werden.

Weitere Stollen-Rezepte:

Stollenkonfekt

Quarkstollen

Mini-Stollen

Stollen mit Pflaumenmus und Müsli

Mini-Stollen im Glas

mit Alkohol