Hühner in Mobilställen halten: Eine Praktikerin berichtet Plus

Janina Lohmann setzt beim Eierverkauf auf den persönlichen Bezug zum Kunden. Bei ihren Mobilställen schätzt sie besonders die einfache Hand­habung und leichte Reinigung. Sie hat aber auch Verbesserungsvorschläge.

Die Mobilställe von Janina Lohmann aus Münster-Hiltrup sind von der B 54 aus zu sehen. Nicht nur die leichte Erreichbarkeit lockt Kunden auf den Hof, auch dass die 23-Jährige auf jede Eierpackung eine persönliche Botschaft schreibt, kommt sehr gut an. (Unseren Themenschwerpunkt "Hühner halten" finden Sie hier).

Jeweils 210 konventionell gehaltene Legehennen leben in zwei Mobilställen des Herstellers Kerk­stroer. „Hygiene ist mein oberstes Gebot“, sagt die engagierte junge Frau. Bis auf den Unterboden aus Siebdruckplatten sind die Ställe komplett aus Metall und Kunststoff gefertigt. Zur Reinigung kann die gesamte Einrichtung aus dem Stall entfernt werden, das ist Lohmann wichtig. „So kann ich im Stehen waschen“, erklärt sie.

Überschaubare Technik

Die Kotschublade liegt auf Rollen auf und ist beim Herausziehen freitragend. Alle zwei bis drei Wochen entfernt Lohmann den Mist. „Dafür brauche ich keinen starken Mann,...


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen