Neue Landtechnik

Claas zeigt neue Technik an Axion und Orbis

Für die Saison 2021 liefert Claas den Großtraktor Axion mit einer werkseitigen Reifendruckregelanlage und der reihenunabhängigen Maisvorsatz Orbis erhält eine automatisch klappende Schutzvorrichtung.

Kunden können die Axion 900 Traktoren künftig mit derwerkseitig montierten Reifendruckregelanlage „CTIC“ ordern. Damit kommen die Harsewinkler Traktorenbauer einem Wunsch vieler Landwirte und Lohnunternehmer nach. Besonders die Bedienung der Anlage über das Isobus-Traktorterminal vereinfacht die Anwendung.

Erprobte Technik

Statt auf Optik setzt Claas bei der werkseitigen Reifendruckregelanlage auf kostengünstige und zuverlässige Technik. Die Entwickler haben auf eine aufwendigen Luftführung durch die Achse verzichtet und führen die Luftleitungen ganz konventionell über die Kotflügel zum Drehüberträger an den Felgen. Dort sind die Luft- und Steuerleitungen mit Schnellkupplungen befestigt. Bei Bedarf können sie entfernt und sicher an Steckplätzen auf dem Kotflügel geparkt werden. Gleichzeitig lassen sich die Luftleitungen aus dem Gefahrenbereich neben dem Rad schwenken und oberhalb des Kotflügels ineinander schieben. So ist beispielsweise das Walzen entlang einer Silomauer gefahrlos möglich.

Die Luft- und Steuerleitung der Reifendruckregelanlage sind mit Schnellkupplungen am Drehüberträger befestigt. (Bildquelle: Wobser)

1 bar in 80 Sekunden

Je nach Kundenwunsch liefert Claas die Reifendruckregelanlage mit einem rechts neben der Kabine montierten Schraubenkompressor oder bindet den vorhandenen Luftförderer in das System ein. Der Leistungsunterschied ist allerdings erheblich: Während der Schraubenkompressor 2800 l/min Luft fördert und damit rund 80 Sekunden benötigt, um den Druck in allen vier Reifen um 1 bar zu erhöhen, braucht der Standardkompressor dafür gute 15 min. Ein weiterer Vorteil der Platzierung des zusätzlichen Luftbeschaffers am Traktor: Damit lassen sich verschiedene Anbaugeräte (Güllefass, Feldspritze) preiswert in die Reifendruckregelung einbinden. Die Ansteuerung erfolgt auch in diesen Fällen über das Isobus-Terminal im Traktor. Ist das Terminal mit dem Optimierungsprogramm „Cemos“ ausgestattet, bezieht auchdas die Steuerung der Reifeninnendrücke in den Optimierungsvorgang ein. Die Reifendruckregelanlage kann darüber hinaus an den Arion 500, 600, 800 und 900 nachgerüstet werden.

Wird die Reifendruckregelanlage nicht benötigt, lassen sich die Leitungen an speziellen Steckplätzen "parken" und der Leitungsträger nach innen schwenken. (Bildquelle: Wobser)

Cemos: Weniger Sprit oder mehr Fläche

Bereits seit April liefert Claas die Axion 900 Baureihe auf Wunsch mit dem interaktiven Assistenzsystem „Cemos“ aus. Cemos ist ein selbstlernendes Maschinenoptimierungssystem, das sich auf Grundlage der vom Fahrer eingegebenen Basisdaten während der Arbeit an die optimale Einstellung von Traktor und Anbaugerät herantastet. Claas spricht für den Einsatzfall Bodenbearbeitung von Dieseleinsparungen oder zusätzlicher Flächenleistung im zweistelligen Bereich.

Die Optimierung beider Zielgrößen ist ebenfalls möglich. Dabei berücksichtigt Cemos nicht nur traktorspezifische Parameter wie Ballastierung und Motordrückung, sondern auch Gerätedaten wie Traktionsverstärker. Zudem optimiert der Pflugassistenten anhand hinterlegter Daten die Einstellung für zahlreiche Pflugtypen.

Sicher von A nach B

Zur Saison 2021 erneuert Claas das Spitzenmodell seiner reihenunabhängigen Orbis Maisvorsätze für den Jaguar. Die Transportbreite von 3 m sowie der, automatisch klappende Transportschutz sind die auffälligsten Veränderungen.

Wie auch beim Orbis 750 ist der Rahmen des Orbis 900 5-teilig aufgebaut. Neu ist die Transportbreite von nur noch 3m, was Straßenfahrten ohne Ausnahmegenehmigung ermöglicht. Bei der Klappung wird der voll integrierte Transportschutz automatisch in Feld- oder Straßenposition geschwenkt. Der gesamte Klappvorgang dauert lediglich 30 Sekunden, zudem ist ein Absteigen des Fahrers nicht notwendig.

Um 11,5 t Achslast der Triebachse nicht zu überschreiten, ist ein integriertes Transportsystem lieferbar. Diese fährt bei Aktivierung des Straßenmodus oder der Schwingungstilgung automatisch aus.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen