Diskussion auf dem Campus in Soest

WLV-Spitzenkandidaten stellen sich Junglandwirten Plus

Susanne Schulze Bockeloh und Hubertus Beringmeier, Kandidaten für das Amt des WLV-Präsidenten, stellten sich Fragen der Junglandwirte. Sie räumen Fehler beim Verband ein und pochen auf Einigkeit im Berufsstand.

Es herrschte Redebedarf am Montag im Audimax auf dem Campus Soest. Fast drei Stunden diskutierten Susanne Schulze Bockeloh und Hubertus Beringmeier mit knapp 200 Junglandwirten, Agrarstudierenden und gestandenen Bauern. Von ihnen waren einige bei den Treckerdemos im vergangene Jahr dabei und sind bei Land schafft Verbindung (LsV) aktiv.

Mit ihnen suchten die beiden Spitzenkandidaten um das Präsidentenamt des Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) den Dialog. Geduldig beantworteten sie Fragen zu Versäumnissen des Verbandes und ihrer eigenen Person.

Bauernverband zeigt sich offen für Kritik

„Diesen Arschtritt haben wir gebraucht. Der war Gold wert“, nahm Hubertus Beringmeier kein Blatt vor den Mund und bezog sich auf die Treckerdemos und LsV. Er gestand ein, dass der Bauernverband vor allem bei den Junglandwirten Vertrauen verloren hat. Er sieht LsV aber nicht als Konkurrenz zum Verband, sondern als eine Ergänzung.

„Der WLV ist viel langsamer und hochdemokratisch. Aber über WhatsApp- Gruppen lässt sich keine Agrarpolitik machen“, betonte der Schweinehalter aus Hövelhof-Espeln im Kreis Paderborn und mahnte zur Einigkeit: „Wir sind nur noch 260 000 Bauern. Da dürfen wir nicht in...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen