Edeles Gemüse zubereiten

Spargel backen, dünsten oder grillen

In der Spargelzeit ist es super, die edlen Stangen einmal anders zuzubereiten. Denn sie sind auch köstlich aus dem Backofen, vom Grill und wenn es schnell gehen muss auch aus dem Dampfdrucktopf.

Wussten Sie, dass man Spargel nicht nur kochen, sondern auch braten und grillen kann? Manchmal ist es von Vorteil, eine andere Garmethode zu wählen.

Hier sind einige Hinweise, unter anderem von der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse:

Kochen für viele

Backen: Wer für eine große Familie viel Spargel zubereiten möchte, nutzt am besten den Backofen. Dazu den vorbereiteten Spargel in ein tiefes Backblech bei geben, mit 1 l Wasser übergießen und nach Geschmack mit Salz, Zucker und Zitronensaft würzen. Dann einige Butterflöckchen aufsetzen, mit Alufolie abdecken und bei 200 °C im Backofen 40 Minuten garen. Für kleinere Spargelportionen die Stangen in eine Auflaufform mit Deckel legen und in den Backofen setzen.

Dämpfen: Aromatisch und Nährstoffreich ist Spargel, wenn er im Wasserdampf gegart wird. Am einfachsten ist das Dämpfen in einem Dampfgarer. Alternativ kann Spargel auch im Bratschlauch im Backofen gedämpft werden. Zum Spargel Zucker, Salz und Brühe geben, den Bratschlauch an den Enden verschließen und etwa 30 Minuten bei 200 °C in den Backofen setzen.

Fix garen im Schnellkochtopf: Wenn es schnell gehen soll, den Spargel im Dampfdrucktopf dämpfen. Dazu etwa 2 cm hoch Wasser einfüllen, den Spargel in den Dämpfeinsatz geben, über das Wasser stellen und würzen. Bei geschlossenem Deckel drei bis sechs Minuten garen.

Spargel aus der Pfanne und vom Grill

Braten: Biss und ein kräftiges Aroma mit Karamellnote hat gebratener Spargel. Dazu die Stangen bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne mit Öl 10 Minuten wenden. Die gut gebräunten Stangen mit wenig Salz und Pfeffer würzen.

Grillen: Meist kommt grüner Spargel direkt eingeölt auf den Rost. Er ist aromatisch und bereits nach 10 bis 12 Minuten gar. Weißer Spargel sollte vorgegart oder muss länger gegrillt werden. Als Gewürze kommen Salz und Zucker dazu.

Das ist auch interessant:

Spargelkuchen

vor

Zu diesen Medaillons ist Spargel der perfekte Begleiter. Statt des Filets können Sie für dieses Rezept auch Schweineschnitzel verwenden.


Mehr zu dem Thema