Kontraktverhandlungen

Trinkmilch 2 Cent rauf, Butter stabil Plus

Die Preise für konventionelle Trinkmilch steigen um 2 Cent, die Butterpreise sind stabil: Was bedeuten die Ergebnisse der neuen Kontraktverhandlungen für Milcherzeuger?

Flächendeckend deutlich höhere Auszahlungspreise sind für Milcherzeuger derzeit kaum in Sicht. Die aktuellen Verhandlungsergebnisse zwischen Molkereien und Lebensmittelhandel über Produkte der Weißen Linie (Trinkmilch, Quark usw.) sowie Butter sprechen für eine leicht positive oder stabile Entwicklung.

Bessere Marge für Handel?

Bei der Weißen Linie gab es wieder ein zähes Ringen zwischen Molkereien und Handel. Einige Lager bzw. Lieferanten haben gewechselt. Hier und da gab es kleine Preisanpassungen nach oben oder unten bei...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen