Milchtagung Hardehausen

Biomilch: Gute Aussichten für 2020 Plus

Die Preise für ökologisch erzeugte Milch sollen dieses Jahr steigen. Das ist auch nötig, um die höheren Kosten zu decken, meinten Referenten auf einer Milchtagung in Hardehausen.

Rüdiger Brügmann hatte eine erfreuliche Nachricht mitgebracht: „Die Aussichten für den Biomilchmarkt 2020 sind gut, die Biomilchpreise dürften steigen“, sagte der Marktexperte vom Anbauverband Bioland am Montag dieser Woche in Hardehausen. Dort hatten die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), der Versuchsbetrieb der Universität Kassel sowie die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) zu ihrer traditionellen Milchtagung geladen.

Deutlich mehr Biomilch

Brügmann verdeutlichte, dass die ökologisch erzeugte Milchmenge in Deutschland in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen ist: 2017 um 144 Mio. kg, 2018 um 179 Mio. kg und 2019 um 67 Mio. kg auf jetzt 1,185 Mrd. kg. Der Ökomilchanteil betrage jetzt 3,7 % an der gesamten deutschen Milchmenge. Die zusätzliche Ökomilch stamme von Umstellern und Ökomilcherzeugern, die ihre Produktion ausgedehnt hätten. Viele Molkereien hätten keine zusätzlichen Ökomilchlieferanten aufgenommen und mit Wartelisten gearbeitet, um nicht mehr Milch aufzunehmen, als sie wertschöpfend verarbeiten und vermarkten können. Das sei eine richtige Entscheidung...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen