Diözesantag: Über 30.000 € gespendet

Beim 13. Diözesantag der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Bistum Münster kamen 2000 Jugendlichen nach Coesfeld-Flamschen. Der Vorstand überreichte eine Spende von über 30.000 € an eine Kinderheilstätte.



Bischof Felix Genn eröffnete den Diözesantag mit einem Jugendgottesdienst. „Eigentlich muss ich Ihnen danken, dass Sie als Verband da sind, dass Sie sich mit Kirche verbinden und Aufgaben in unserer Gesellschaft übernehmen“, gab der Bischof den Landjugendlichen mit auf den Weg.

Im Anschluss an die Messe konnten sich die Jugendlichen auf einer kleinen „Grünen Woche“ umschauen. Am Schweine- und Kuh-Mobil erhielten die Besucher einen Einblick in einen modernen Stall. Am Stand der Initiative „Frag doch mal den Landwirt!“ entstanden Diskussionen zwischen Landwirten und Verbrauchern.Über das Leid der Flüchtlinge informierte der Missio-Truck. In ihm konnten sich die Gäste in die Lage von Menschen auf der Flucht hineinversetzen.

Ein „Gigant Swing“ – eine Riesenschaukel mit zehn Meter Schaukelradius – sorgte genauso für Spaß wie das Stapeln von Bierkisten und ein riesiges Looping Louie-Spiel. Bei einem Plattdeutsch-Workshop konnten Interessierte lernen, wie auf Platt geflirtet wird.

Am Abend überreichte KLJB-Diözesanvorstand der Kinderheilstätte Nordkirchen einen Scheck in Höhe von 30.641,77 €. Das Geld hatten 42 KLJB-Ortsgruppen bei der Vorausaktion „Runter vom Sofa“ gesammelt. Nach einem Auftritt von Agrarslammer Hendrik Ruwisch übernahm die Party-Band „Royal Flash“ die Bühne. Mit aktuellen Liedern und Evergreens sorgte sie für Stimmung bei den Jugendlichen.




Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen