Förderverein renoviert Kneippbecken

Frischekur für Godelheim Plus

Kneippen passt wieder in die Zeit. Und so erlebt das Wassertretbecken in Höxter-Godelheim eine Renaissance. Zu verdanken ist das dem Förderverein, der nicht nur die Kneippanlage aufgefrischt hat.

Im Gras liegt ein einzelner gelber Socken. Neben der Bank rollt sich ein weiteres, grünes Exemplar. Die Wiese der einsamen Socken liegt am Dorfrand von Höxter-Godelheim. Ein von Birken gesäumter Weg führt die knapp 900 Einwohner zu dem kleinen Naherholungsgebiet. Barfuß und mit hochgekrempelter Hose geht es dort in das alte Tretbecken. „Drei Runden im Storchengang, dann drei Runden über die Wiese – so sieht es die Anwendung nach Sebastian Kneipp vor“, erklärt Margret Golüke- Knuhr, Vorsitzende des Fördervereins. Dem wiederum ist es zu verdanken, dass das Relikt aus den 70er-Jahren in diesen Tagen eine Renaissance erlebt.

Godelheims Goldene Zeiten

Knapp 10 000 Übernachtungen zählte Godelheim 1968, so viele wie nie zuvor – und nie wieder danach. Vor allem Pensionsgäste aus dem Ruhrgebiet suchten im schönen Weserbergland Erholung. Um denen noch mehr zu bieten, initiierte der damalige Verkehrsverein die Kneipp-Kuranlage – zu der Zeit der letzte Schrei. Die Sommergäste waren zufrieden, wie der Verkehrsverein mit einer Umfrage erforschte. Lediglich ein Herr aus Berlin wünschte sich warmes Wasser im Tretbecken, auch fehle es an einem Stripteaselokal. Diese Mängel trugen vermutlich nicht die Schuld, doch die Gäste blieben mit der Zeit aus. Sie änderten die Ziele: Italien, Frankreich, Spanien – wer wollte da noch nach Godelheim?

Das Becken geriet aus der Mode, die Instandhaltung aber blieb teuer und aufwendig. Statt es zuzuschütten, beschlossen die Stadt Höxter und der heutige Förderverein vor drei Jahren, sich den Aufwand zu teilen. Die große Rasenfläche rund um das Becken pflegt die Stadt. Den jährlichen, hellblauen Anstrich mit Spezial-Schwimmbad- Farbe übernimmt der Förderverein. „In der Saison von Mai bis Oktober reinigen wir das Becken jede Woche“, ergänzt Margret Golüke-...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen