"MS Wissenschaft" startet Tour

Ausstellung: "Bioökonomie" in NRW

Nahrung aus dem Labor? Kunststoff aus Pflanzen? Mit Algen Abwässer reinigen? Das und mehr ist auf dem Schiff „MS Wissenschaft“ zu sehen. Morgen startet die Tour durch 19 deutsche Städte in Münster.

Hier bekommt der „Heu­boden“ eine ganz neue ­Bedeutung. Denn getrocknetes Gras eignet sich nicht nur zum Füttern von Tieren, sondern in gepresster Form auch als Bodenbelag. Diese und andere innovative Ideen werden präsentiert in der Ausstellung „Bioökonomie“ auf dem Schiff namens „MS Wissenschaft“, das morgen in Münster festmacht und zum Besuch einlädt.

Schiffsladung voll Wissen

Seit 18 Jahren geht die MS Wissenschaft in den Sommermonaten auf Tour und besucht jeweils rund 40 Städte in Deutschland und ­Österreich. In diesem Jahr läuft das Schiff nur etwa die Hälfte der Städte an – Corona-bedingt hat sich der Start dieser Wanderausstellung verzögert. Das Thema der Ausstellung orientiert sich am jeweiligen Wissenschaftsjahr, welches vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgerufen wird.

Die Exponate an Bord stammen von Forschungsinstituten aus ganz Deutschland. Unter dem Thema „Bioökonomie“ vereint, zeigen sie nachhaltige Formen des Wirtschaftens, die auf nachwachsenden ­Ressourcen basieren. Treibstoff aus Algen, Kunststoff aus Pflanzenstärke oder Nahrungsmittel aus dem Labor haben viele schon mal gehört. Doch wie sieht es mit Parkett aus Bambus, Stromerzeugung durch Bakterien, Insektenlock­stoffe zum Schutz vor Schädlingen oder auch Algen zur Reinigung des Abwassers aus? Die 30 Exponate bieten einen spannenden Überblick über die aktuelle Forschung der Bioökonomie. Außerdem lädt die Ausstellung zum Selbstversuch ein: Wie kann man mit Teebeuteln den Boden erforschen? Hier gibt es einen Vorgeschmack auf die „Expedition Erdreich“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, die Corona-bedingt erst 2021 startet.

Gut zu wissen

Das Ausstellungsschiff „MS Wissen­schaft“ läuft in Nordrhein-Westfalen die folgenden Städte an:

30. Juli bis 2. August: Münster

3. bis 5. August: Hamm

6. bis 9. August: Dortmund

10. bis 12. August: Duisburg

14. bis 19. August: Bonn

20. bis 23. August: Köln

Alle weiteren Stationen finden Sie hier.

Die Ausstellung auf dem Schiff kann täglich von 10 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 19 Uhr besichtigt werden. Abweichungen sind je nach Ort möglich. Der Eintritt ist frei. Der Besuch der Ausstellung wird ab 12 Jahren empfohlen.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann nur eine begrenzte Anzahl Personen das Schiff betreten. Es kann also zu Wartezeiten kommen. Die Aufenthaltsdauer in der Ausstellung ist auf 75 Minuten begrenzt. Der Tourplan sowie weitere aktuelle Informationen sind auf der Internetseite www.ms-wissenschaft.de abrufbar.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen