Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Grüne Ausflugstipps

Fünf Gartenschauen in 2019

Die nächste Bundesgartenschau findet in Heilbronn statt. Auch die Landesgartenschauen im nächsten Jahr gibt es für Westfalen nur mit längerer Anreise.

Am Heilbronner Neckarufer entsteht zur Bundesgartenschau eine neue ­Promenade. Um Ruhe und Platz zu schaffen, wurde eine Bundesstraße verlegt.

Alle Gartenschau-Städte des Jahres 2019 liegen an einem Fluss. Und: Alle sind von Nordrhein-Westfalen vergleichsweise weit entfernt. Tagestouren lohnen daher nicht, besser sind mehrtägige Touren, die in landschaftlich reizvolle, zum Teil wenig bekannte Regionen Deutschlands führen.

Neues am Neckar

Die nächste Bundesgartenschau findet am Ufer des Neckars statt. Vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 lädt Heilbronn zu Wasserschauspielen und Naturerlebnissen ein. Die Stadt ist umgeben von Weinbergen und geprägt von Hafenanlagen und Industrieflächen. Herzstück des Schaugeländes ist die Kraneninsel, die vom denkmalgeschützten Wilhelmskanal mit altem Baumbestand und Kaianlagen und vom Alt-Neckar umrahmt wird. Eine 40 ha große Brachfläche wurde zur Garten- und Stadtausstellung umgestaltet. Zu bewundern sind dort auch zwei Leichtbau-Pavillons aus Kohlenstofffaser und Holz, deren Konstruktion nach Vorbildern aus der Natur entstand.

Der robotergefertigte Pavillon aus 400 Holzkassetten, entwickelt von der Uni Stuttgart, zählt zu den baulichen Markenzeichen der Bundesgartenschau.

Im Süden und Osten

Vier Landesgartenschauen finden 2019 statt:

Baden-Württemberg (www.remstal.de): Zur Rems­tal-Gartenschau vom 10. Mai bis 20. Oktober 2019 schließen sich 16 Kommunen zusammen. Sie liegen alle westlich von Stuttgart am Fluss Rems. Die 80 km lange Schau-Route ist gut zu erwandern oder per Rad anzusteuern. Eine Kanuroute verbindet eine Teilstrecke. Als Besonderheit wirbt die Gartenschau mit Architekturprojekten in den Teilnehmerstädten, etwa einem 6 m hohen, neuen „Hochzeitsturm“ für Trauzeremonien.

Bayern (www.wassertruedingen2019.de): Die mittelfränkische Kleinstadt Wassertrüdingen im Landkreis Ansbach lädt zur „Kleinen Landesgartenschau“ vom 24. Mai bis 8. September 2019. Die „Kleine Landesgartenschau“ ist ein bayerisches Konzept. Es sieht jährlich ­eine Schau vor, wobei in den ungeraden Jahren immer ein schmaleres Schauprogramm gefahren wird. Im Mittelpunkt stehen dabei Verbesserungen der örtlichen In­fra­struktur. Wassertrüdingen liegt malerisch an der Wörnitz, einem Nebenfluss der Donau.

Sachsen (www.lgs-frankenberg.de): Vom 20. April bis zum 6. Oktober 2019 findet in der Kleinstadt Frankenberg nordöstlich von Chemnitz die achte sächsische Landesgartenschau statt. Der am Fluss Zschopau gelegene Ort hübscht die Auenlandschaft nahe der Innenstadt auf, wandelt ein Industrie­gebäude zur Blumenhalle um und zeigt auf einer Freifläche gärtnerische Themen wie Rhododendrengarten, Pharmazeutischer Garten und Großblattstauden.

Brandenburg (www.laga.wittstock.de): Wittstock im Landkreis Ostprignitz/Ruppin putzt sich vom 18. April bis zum 6. Oktober 2019 für Besucher heraus. Der historische Ort gilt als Tor zur Mecklenburger Seenplatte und liegt am Fluss Dosse, einem Nebenfluss der Havel. Ein Schwerpunkt der Schau ist den Rosen gewidmet, die das Stadtbild prägen. La