Profil von Brigitte Laarmann

Tel.: 02501 801 8340
Fax: 02501 801 8360
E-Mail: brigitte.laarmann@wochenblatt.com
Brigitte Laarmann ist als Redakteurin beim Wochenblatt zuständig für das Themenfeld Garten. Zudem betreut sie die Seite "Hallo Kinder".

Ausbildungsweg:
-seit 1988 beim Wochenblatt – dort im Familienteil verantwortlich für verschiedene Rubriken (Gesundheit, Rezepte, Kinder, Ausbildung, Landfrau)
-redaktionelle Begleitung von Buchprojekten
-Studium der Oecotrophologie
-Fachoberschule für Hauswirtschaft
-aufgewachsen auf einem Bauernhof im nördlichen Ruhrgebiet

Schreiben Sie Brigitte Laarmann eine Nachricht

Alle Artikel von Brigitte Laarmann

Vor dem ersten Wachstumsschub brauchen Alpenrosen die passende Kraftnahrung mit ausreichend Stickstoff und wenig Salz. Eine Laubschicht im Wurzelbereich wirkt stärkend.

Raue Steinoberflächen, möglichst kleine Fugen und bloß keine Pfützen: Das macht Wege und Plätze sicher begehbar.

Tipps zum Gestalten

Ein Garten fürs Alter

vor von Brigitte Laarmann

Überschaubare, pflegeleichte Anlagen – das wünschen sich viele. Für Senioren sind sie besonders wichtig. Die Gartenarchitektin Jola Teschner aus Dülmen erläutert im Interview, wie sie mit...

Rhododendren, Lorbeersträucher, Eiben und andere laubtragende Sträucher verbiegen sich oder brechen, wenn Schneelasten nicht entfernt werden.

Gartenwissen

Webinare für Hobbygärtner

vor von Brigitte Laarmann

Als Alternative zu Präsenzveranstaltungen bieten einige Gartenexperten Onlineseminare an. Wir haben sie ausprobiert.

Pflanzenverkauf kaum möglich

Corona: Lockdown für Frühlingsblumen

vor von Brigitte Laarmann

Volle Gewächshäuser – keine Absatzmöglichkeit: Vor diesem Problem stehen Gärtner, die Frühblüher wie Primeln und Hornveilchen produzieren. Muss die Ware erneut auf den Müll wie schon im...

Tierschützer und Tierrechtler sind umtriebig und einflussreich. Ihre Stärken? Viele Freiwillige, medienwirksame Aktionen, üppige Spenden.

Wie sorgen spendenbasierte Organisationen dafür, dass stetig frisches Geld hereinkommt? Werden mögliche Spender durch illegale Aktionen wie Stalleinbrüche abgeschreckt oder angelockt? Matthias...

Kenne deine Kritiker – diesen Grundsatz befolgten wir als Rechercheteam. Ohne „Schere im Kopf“ schauten wir, wie Tierrechts- und Tierschutzorganisationen ticken. Ein gemeinsamer Kommentar.

Obwohl die Greenpeace, Peta, Ariwa, Tierschutzbund und Tierschutzbüro alle in Deutschland wirken, könnten ihre Ziele und Strukturen nicht unterschiedlicher sein. Wir haben Finanzen und Struktur...