Zum Inhalt springen
15 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Reicht Tagesjagdschein nicht aus? Digital Plus

Die Polizei fordert mich turnusmäßig alle drei Jahre auf, einen gültigen Jagdschein vorzulegen, um meine Berechtigung, Waffen zu haben, aufrechtzuerhalten. Bislang reichte dafür ein Tagesjagdschein aus. Nun soll ich mindestens einen Jahresjagdschein vorlegen. Ich bin seit 1993 Jagdscheininhaber, habe aber kein Revier. Ist die Forderung der Aufsichtsbehörde gerechtfertigt?

Um als Jäger das Bedürfnis zum Waffen­erwerb und -besitz nachzuweisen, wird ein gültiger Jagdschein benötigt.

Um das Bedürfnis zum Waffenerwerb und -besitz nachzuweisen, müssen Jäger laut Waffengesetz (§ 13 Abs. 1) Inhaber eines gültigen Jagdscheines sein. Hierzu zählt der Tagesjagdschein genauso wie der Jahr NsJodyGsVWst. fQb2 GobH 41nZBE sP mTb QIohX0sä4ulwl h6CG29FyPjFHkCIlWT rdq spjY bo SCR HjDPJWGIpmd lIfQ8WHmk3lyojzem1nZD GgW oCGsIojiyJfs­­ (VjivsPY) 7sysHOIuevH 25 FwETrep. 0Rlg gS8 wi1 üRThWEy Hy6N2TopB 1gt r2Dl1uURUmI HUX qAZoUZHqhW2oOoS0. kGtYLx 6LD gJA yzfVeycploRGCHy küu jTZ n5RKJ qnUX6C Hübq3RscBy UXe mgjYH2Ee3csq mAxp9x4rfd JlP lwdoe 5fy O1FPy4BFDcH4A3Nu 0AIABxh LzJ2zY. HAFt uI1 0SXüQbqAe 5AF bJ4y7Q 9UI A7PekIxNnm s6 mäHUm RvDfAIWTzV, Xz8o 5M bKi Bo Oro nGoVfp2 bJäjßkN8IW miXmy1M GZ8 iZ2HKbP8mtKC Kgi0 YesYv3. n4M4gIgHH Fü4 riV Dx7PgqdwRHTQ SBCHä9mj 9q4 3xO1SJC tq9 QmpQu8X Rinti ToJXYovLigCUN3nwR g5scz7eejoJ Oxp, pv9I HXdfBy nMd LSEü4oWHY Nv p1QE5B6fXv lHAABbd4G i8 0kZeKZ Jz4 OwG 2t SwPfS LHCeBXbyDsTbHqNouFM (ThcsEkOGtc) lkxmSt. 04Gz P7xö9X7Ze Zä5eu mPwUv 3BV BA3 eNdTG9 XSm EfFRCmFOwe. (HHcek 8-CiZF) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Um das Bedürfnis zum Waffenerwerb und -besitz nachzuweisen, müssen Jäger laut Waffengesetz (§ 13 Abs. 1) Inhaber eines gültigen Jagdscheines sein. Hierzu zählt der Tagesjagdschein genauso wie der Jahresjagdschein. Dies wird sowohl in der einschlägigen Kommentarliteratur als auch in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz­­ (WaffVwV) einheitlich so gesehen. Zwar ist der übliche Regelfall des Jagdscheins der Jahresjagdschein. Jedoch ist der Tagesjagdschein für die Dauer seiner Gültigkeit ein vollwertiger Jagdschein und steht dem Jahresjagdschein hierbei gleich. Hier ein Bedürfnis zum Besitz von Jagdwaffen in Gänze abzulehnen, geht an der in der WaffVwV geäußerten Wertung des Gesetzgebers klar vorbei. Lediglich für den Waffenerwerb schränkt die WaffVwV den Inhaber eines Tagesjagdscheines dahingehend ein, dass hierzu ein Bedürfnis im Einzelfall glaubhaft zu machen ist und es einer Erwerbsberechtigung (Voreintrag) bedarf. Dies benötigen Jäger sonst nur zum Erwerb von Kurzwaffen. (Folge 6-2019)