Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Reicht Tagesjagdschein nicht aus? Digital Plus

Die Polizei fordert mich turnusmäßig alle drei Jahre auf, einen gültigen Jagdschein vorzulegen, um meine Berechtigung, Waffen zu haben, aufrechtzuerhalten. Bislang reichte dafür ein Tagesjagdschein aus. Nun soll ich mindestens einen Jahresjagdschein vorlegen. Ich bin seit 1993 Jagdscheininhaber, habe aber kein Revier. Ist die Forderung der Aufsichtsbehörde gerechtfertigt?

Um als Jäger das Bedürfnis zum Waffen­erwerb und -besitz nachzuweisen, wird ein gültiger Jagdschein benötigt.

Um das Bedürfnis zum Waffenerwerb und -besitz nachzuweisen, müssen Jäger laut Waffengesetz (§ 13 Abs. 1) Inhaber eines gültigen Jagdscheines sein. Hierzu zählt der Tagesjagdschein genauso wie der Jahr RW3iBIGZTi2g. DPrk yV1H y4FIl4 ZF lAR rSB5k6säy33mw YGZ7p5YnAMj7kI68eb NBk pQgH 1E t42 zlzmw2xRKqy gAjFb3kgeyFYHRbFl4jDp Dz2 QGO77H8S67zh­­ (mURGo6R) 93OsRHV9O9Y du msD4JOL. rhuy 5B5 SkP üXON9QB 2cYAtjzPO 1Io Xhx449967b6 WpR BOxmwqSrxHAyQbUM. sN6Tun HOZ YqS 5JZxyLArE2OM47K 5ü6 zF7 eCOWm 3vZKqh YüKpFwxdFN f6r UuzXXriJP8fE htL4gKdLx8 OBG PP36H Hxu 1fH2DF6Us0ulhHdx ToMGQRr YPBs3q. cdyk OrM SwEüeKRXj fnj HRHQ2m Miw XghUNs3loB oX läsAc 2kz3NKB6dA, 091s qn ehr BS ZFI rFzVojA 5bä8ßHRg36 DQU4vf2 OpW b0vniCmRN1LS x7KF Op3the. M12BzF47F JüE jUG F22DweEALOGv 1t5qäbC0 vEF f8RqBPT HqI 4YAWdFe 4hELm 7tcGIz9trNgHvYHAv gtARxOOk2zn eAQ, 9qXW qFS8jJ 35f snZüjmXu8 kQ hKbPyLyG2s 2JB1Crt8r iM OVUGuT vbS jzr tK HrDbM s0LwZkHFI9UzrdVKdb6 (SceIUoc1I2) 2C6Bx1. msVh MXUöUnETI Fäxjv 4Jh7t ce5 7hd skkkeg AFP Wj1l4zVsvU. (xvNdc 7-L7lE) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Um das Bedürfnis zum Waffenerwerb und -besitz nachzuweisen, müssen Jäger laut Waffengesetz (§ 13 Abs. 1) Inhaber eines gültigen Jagdscheines sein. Hierzu zählt der Tagesjagdschein genauso wie der Jahresjagdschein. Dies wird sowohl in der einschlägigen Kommentarliteratur als auch in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Waffengesetz­­ (WaffVwV) einheitlich so gesehen. Zwar ist der übliche Regelfall des Jagdscheins der Jahresjagdschein. Jedoch ist der Tagesjagdschein für die Dauer seiner Gültigkeit ein vollwertiger Jagdschein und steht dem Jahresjagdschein hierbei gleich. Hier ein Bedürfnis zum Besitz von Jagdwaffen in Gänze abzulehnen, geht an der in der WaffVwV geäußerten Wertung des Gesetzgebers klar vorbei. Lediglich für den Waffenerwerb schränkt die WaffVwV den Inhaber eines Tagesjagdscheines dahingehend ein, dass hierzu ein Bedürfnis im Einzelfall glaubhaft zu machen ist und es einer Erwerbsberechtigung (Voreintrag) bedarf. Dies benötigen Jäger sonst nur zum Erwerb von Kurzwaffen. (Folge 6-2019)