Zum Inhalt springen
3 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Verwilderte Katze aussetzen? Digital Plus

Rund ein Jahr lang hat eine verwilderte Mutterkatze mit ihren Jungen auf unserem Grundstück ihr Unwesen getrieben. Um dem Ganzen ein Ende zu setzen, haben wir eine Katzenfalle aufgestellt. Ein Jungtier konnte gefangen und dem Tierheim übergeben werden. Nach acht Wochen tauchte das Jungtier plötzlich wieder auf. Darf das Tierheim eine verwilderte Katze nach Übergabe in deren Obhut sowie nach vermutlich erfolgter Kastration einfach wieder aussetzen?

Das Wiederaussetzen der Katze durch das Tierheim war grob rechtswidrig. Dies ergibt sich aus den Verbotsnormen des § 3 Nr. 3 Tierschutzgesetz sowie aus § 55 Abs. 2 Nr. 7 Landesjagdgesetz NRW. Entscheidend ist, dass das Tierheim die abgelieferte Kat

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Das Wiederaussetzen der Katze durch das Tierheim war grob rechtswidrig. Dies ergibt sich aus den Verbotsnormen des § 3 Nr. 3 Tierschutzgesetz sowie aus § 55 Abs. 2 Nr. 7 Landesjagdgesetz NRW. Entscheidend ist, dass das Tierheim die abgelieferte Katze in Obhut genommen hat und das Tier somit seiner fürsorglichen Aufsicht unterlag. Das Verhalten des Tierheims stellte eine Ordnungswidrigkeit dar. Demgemäß sollte, zumindest im Wiederholungsfall, bei der zuständigen Jagdbehörde sowie bei der kommunalen Ordnungsbehörde eine Anzeige gegen die Verantwortlichen des Tierheims erstattet werden.