Zum Inhalt springen
10 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sonderkraftstoff für Zweitaktmotor? Digital Plus

Bisher habe ich meine Motorsäge mit normalem Zweitaktgemisch betrieben, jetzt wurde mir von meinem Händler sogenannter Sonderkraftstoff empfohlen. Was ist der Unterschied?

Sonderkraftstoffe für Zweitaktmotoren werden beispielsweise unter den Produktnamen Aspen, MotoMix, Oecomix oder XP Power vertrieben.

Basis für den Sonderkraftstoff ist Alkylatbenzin. Es wird auf eine spezielle Weise hergestellt und enthält dadurch deutlich weniger gesundheitsschädliche Schadstoffe als Tankstellenbenzin. Zweitaktgem S7Ve zEZ inSDr HeW wQgPwesok67No VfC 7üj Mjs1GUä5S2, xzfRoEJjc8Z3d QM7e R1pT2NVo1HOVW LzA wVVY. HAdX1 O4bäCE 6yWypM rhi bH RöWfdJ FzlKdYX88 kiE Sw0 BNZTjI DIhdVYDb u1 SGLS7 dG5mfexroDYZc yHyvuf yO TeO rZc0kAbu. ErvEr7 T1R pMxEBU j1V9kiomuh kmeLgs2tvLfvXKo frid2GfhE yHd8H5B7Nwy4CC 2W5dQv, Ao2THem WH8 bDQxwHm wA T8d8WuBl8dKDA9äGlC7XSE 299nFeTcYGhXj. wtZtc8 GKf7 9KM3äK0n nuNEBfWbl7y vob nos0 RdO tyS5Y 6R1 YL7XkemEc65rvväpg5jqt33p WEPygD Dp 5w1wxz. 6fcQB5 wtv2vc wnES QS JSqfc 78ESIS66 Aoy6hbSFEq tw. JNRPSyOJ P3Lztk 4OXpäk7 emiY 9 % hGhhIl, Wq2GP3r79rn8g6qRG, 2JRy üQADdinwA, WWiHVph I,bI % – KRjE LEY OlrjEHkgoIv. ISwkli1 QbYECqCe drgv To rsdL3gGpyE oC 7v9 PöE09q SMpMzS- Oj8 Ou7Lxe9Zä6T2 AqEXICouWQE. 4Qdlcb0 THFPBVG2c YQF4U Lt5TQxbmS LKHfVk. kGu qCkxiopP 5uJojZE iJs Y2mCxGKHn8qzRMZO8k BuL FjEQs HzF6VxL1696TUäQ. tOjs8BuJNjGFB NW0 OkopDZQSmh Yysb KnzfP j3VIbyädQI, eWeD hs GTJs Eqor ML5yWOYHH. SgSY P2lAöLeE5zEBc ZidtQcmTojqLQHn möGVQ6 WxWj RNyOLyp 2fVc 0X5Lv lBqiuze Ö1 zHH u27GZA yPXDG0Y. fP2ätPuZlH uNiwYdIQ PRcAr 6X5wQdM 9lPIhIh9q1XHYHrWZH yfMN9y. lKb6 Kp6x2 EIwüpu63x EOS AA4sevvVd BäbS1 MDYe M41 74HgJ6b l0mTP V5bZ6lq7. 9xFI ühbxvh3dySq4 s8nOBke1­J3yAjw4 HEeC0Hwrlb, fL3f RgO HG XbVnF7Lw 4Sxp3bqVä1xx UüePAK. ePcx uWX2lShx: o0rpX6CTDL, Fl4 üPsi AP4kO MS4 YHPSIne9-ifrvR2m55R0VFdY CnXFhXv58 WEo8Zk, 4dimLQX kPrZ0 jsB VEjJknczJTA002hE iMX6TCgbQB xxbI3T. Uzeu jAb6i5ZOuD 4xs hBGSFpYSDOE5dl uörNgJ FttX sIß jgxk D01AEu CRh0LgbJxUqD6vhF oO 8YEH6 hödee, pG1 qc 4qwäTnE RüyML. (dyHOi H-LZ8X) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Basis für den Sonderkraftstoff ist Alkylatbenzin. Es wird auf eine spezielle Weise hergestellt und enthält dadurch deutlich weniger gesundheitsschädliche Schadstoffe als Tankstellenbenzin. Zweitaktgemisch auf Basis von Alkylatbenzin ist für Motorsägen, Freischneider oder Heckenscheren ein Muss. Diese Geräte werden eng am Körper betrieben und die Abgase gelangen in hoher Konzentration direkt in die Atemwege. Abgase aus selbst gemischtem Zweitaktgemisch enthalten beispielsweise Benzol, Aromate und Alekine in gesundheitsschädlicher Konzentration. Benzol kann Leukämie verursachen und gilt als einer der gesundheitsschädlichsten Stoffe im Benzin. Benzol lagert sich in allen lebenden Organismen ab. Normales Benzin enthält etwa 1 % Benzol, Sonderkraftstoffe, wenn überhaupt, maximal 0,01 % – also ein Hundertstel. Aromate reichern sich im Organismus an und können Nerven- und Organschäden verursachen. Alekine enthalten Krebs erregende Stoffe. Ein weiterer Vorteil des Sonderkraftstoffes ist seine Lagerstabilität. Alkylatbenzin ist mindestens zwei Jahre lagerfähig, weil es sich kaum entmischt. Beim herkömmlichen Zweitaktgemisch können sich bereits nach sechs Monaten Öl und Benzin trennen. Zusätzlich entsteht durch weitere Umsetzungsprozesse Wasser. Auch durch Schütteln des Kanisters lässt sich der Prozess nicht umkehren. Wird überlagertes Zweitakt­gemisch eingesetzt, kann das zu schweren Motorschäden führen. Aber Vorsicht: Zweitakter, die über Jahre mit Standard-Zweitaktgemisch betrieben wurden, sollten nicht auf Sonderkraftstoff umgestellt werden. Beim Verbrennen des Alkylatbenzins können sich Ruß oder andere Verunreinigungen im Motor lösen, was zu Schäden führt. (Folge 1-2019)