Öltanks prüfen? Plus

Der Kreis hat mich aufge­fordert, meine Heizöltanks (6600 l) prüfen zu lassen. Die Prüfkosten betragen 180 €. 2015 hat die Stadt Wasserschutzzonen ausgewiesen. Meine Hofstelle befindet sich in der Schutzzone 3 A. Meines Erachtens müsste das Wasserwerk die Prüfkosten übernehmen, weil es die Prüfung veranlasst hat. Oder sehe ich das falsch?

Wird ein Heizöltank in Betrieb genommen oder wesentlich verändert, müssen oberirdische Tanks ab einem bestimmten Füllinhalt und Erdtanks durch einen Sachverständigen nach der Verord­nung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) einmalig geprüft werden. Befinden sich die Anlagen allerdings in Wasserschutzgebieten, werden wiederkehrende Prüfungen erforderlich.

Ein Entschädigungsanspruch nach § 52 Abs. 4 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) kann bestehen, wenn eine Anordnung...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Prüfpflicht für Öltanks?

vor von Dr. Horst Cielejewski (24.10.2013)

Dichtheitsprüfung: Ist das Pflicht?

vor von Thomas Hemmelgarn (30.07.2015 – Folge 31)

Grabenstreifen nicht ackern?

vor von Thomas Hemmelgarn (28.03.2013)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen