Dichtheitsprüfung: Ist das Pflicht? Plus

Meine Hofstelle liegt im Wasserschutzgebiet. Jetzt teilt die Stadt mit, dass alle Abwasserrohre im Schutzgebiet auf Dichtigkeit überprüft werden müssten. Kann ich mich gegen diese Pflichtuntersuchung wehren? Meines Erachtens müsste das die Allgemeinheit bezahlen, damit alle gleich betroffen sind.

Der NRW-Landtag hat am 27. Februar 2013 beschlossen, dass innerhalb von Wasserschutzgebieten auch künftig Dichtheitsprüfungen bzw. Funktionsprüfungen der privaten Abwasserkanäle durchgeführt werden müssen. Innerhalb von Wasserschutzgebieten sind bestehende Abwasserleitungen, die zur Fortleitung häuslichen Abwassers dienen und die vor dem 1. Januar 1965 errichtet wurden, bis spätestens zum 31. Dezember 2015 prüfen zu lassen. Das Gleiche gilt für bestehende Abwasserleitungen, die industrielles oder gewerbliches Abwasser...

Ähnliche Artikel

Abwasserleitung bis zum Hof?

vor von Thomas Hemmelgarn (01.08.2013)

Wenn der Kanal undicht ist

vor von Thomas Hemmelgarn (11.10.2012)

Geld für Schächte?

vor von Sonja Friedemann (05.09.2013)

Gereinigtes Abwasser in Zisterne?

vor von Elisa Frake, LUFA, Landwirtschaftskammer NRW

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen