Darf LKK Beiträge nachfordern? Plus

Ich beziehe Altersrente und bin freiberuflich als Futtermittelvertreter tätig. Für dieses Gewerbe fordert die Landwirtschaftliche Krankenkasse (LKK) von mir Beiträge nach. Für 2011 und 2012 soll ich je 17,7 % meiner Einnahmen zahlen. Ist dies berechtigt? Darf die LKK meine Steuerbescheide fordern?

Wer Rente der Landwirtschaftlichen Alterskasse bezieht, muss Beiträge zur Krankenkasse (LKK) vom Zahlbetrag einer (eventuellen) Rente der gesetzlichen Rentenversicherung, von Versorgungsbezügen (einschließlich Rente der Landwirtschaftlichen Alterskasse) und Arbeitseinkommen mit Ausnahme von Einkommen aus Land- und Forstwirtschaft entrichten. Die Einkünfte aus Ihrer Tätigkeit als Futtermittelvertreter sind Arbeitseinkommen in diesem Sinne.

Bei der Bemessung des Beitrages aus dem...

Ähnliche Artikel

286 € an die LKK als Rentner?

vor von Ulrich Kock (04.12.2014 - Folge 49)

Pachten angeben?

vor von Ulrich Kock (04.11.2010)

Beiträge auch nach Flächenverkäufen?

vor von Ulrich Kock (18.04.2013)

Hof an Freundin verpachten?

vor von Ulrich Kock (17.02.2011)

Kasse wechseln?

vor von Ulrich Kock (06.09.2012)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen