Wildschaden auf Bio-Grünland Plus

Wir betreiben Bio-Landwirtschaft. Im Grünland haben Wildschweine umfangreich Schäden angerichtet. Wir haben den Jagdpächter informiert, dass wir von ihm eine Wiederherstellung der Flächen wünschen – verbunden mit dem Hinweis, dass er nur Saatgut aus biologischer Erzeugung verwenden darf und wir einen entsprechenden Nachweis bräuchten. Darüber war er nicht erfreut. Wie ist die Rechtslage?

Gegenüber dem Jagdpächter besteht der Anspruch auf Wildschadenersatz, wenn der Jagdpächter die Ersatzverpflichtung laut Jagdpachtvertrag übernommen hat.

Weiterhin ist Voraussetzung, dass der Wildschaden fristgemäß beim zuständigen Ordnungsamt angemeldet worden ist und das sogenannte Vorverfahren in Wildschadensangelegenheit ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

Das Vorverfahren endet in NRW...

Ähnliche Artikel

1500 € als Ersatz für Wildschaden?

vor von Jürgen Reh (16.08.2012)

Wenn Wildschaden nicht bezahlt wird

vor von Carl-Enno Freiherr zu Knyphausen (28.05.2009)

Wildschaden von Waschbären

vor von Jürgen Reh (08.10.2015 - Folge 41)

Wildschaden bis wann beseitigen?

vor von Jürgen Reh (29.03.2012)

Wer kommt für den Wildschaden auf?

vor von Jürgen Reh (10.03.2011)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen