Schwärzepilze tauchen im Weizen auf Plus

Beim Blick in einen Weizenbestand sind mir schwarze Ähren aufgefallen. Worum handelt es sich hierbei?

Kurz vor der Ernte findet man in jedem Jahr mehr oder weniger hoch stehende Ähren, die schwarz verfärbt sind. Die Verfärbung wird durch sogenannte Schwärzepilze wie Alternaria, Cladosporium, Stemphylium und andere verursacht. Schwärzepilze befallen immer nur abgestorbene Pflanzenteile (Saprophyten). Sie treten bei feuchter, warmer Witterung an notreifen Ähren auf. In der Regel verursachen sie keinen bzw. nur einen sehr geringen Ertragsverlust. Flächiger Befall kann in Jahren mit deutlich verzögerter Ernte bei anhaltend feuchter Witterung vorkommen. Momentan finden sich meist nur vereinzelte Ähren im Bestand. Hierbei handelt es sich um Pflanzen, die vorzeitig, also deutlich vor der normalen Reife, ab­gestorben sind. Der Befall mit...

Ähnliche Artikel

Sternrußtau oder Rußtaupilze?

vor von Andreas Vietmeier, Pflanzenschutzdienst, Landwirtschaftskammer NRW

Weizenpflanze wird schwarz

vor von Eugen Winkelheide (12.08.2010)

Schwärzepilze an Kamelie

vor von Andreas Vietmeier (10.06.2010)

Rußtaupilze auf Lebensbaumhecke

vor von Andreas Vietmeier (11.03.2010)

Warum wird unsere Eibe gelb?

vor von Angelika Laumann (10.05.2013)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen