Heu in Folie lagern? Plus

Ich habe in diesem Jahr ein Platzproblem mit der Heulagerung und überlege, die Ballen wickeln zu lassen und draußen zu lagern. Kann das funktionieren oder besteht Schimmelgefahr bei geringer Restfeuchte, wie sie bei frisch gepresstem Heu üblich ist? Silage kommt für mich nicht infrage, da meine Pferde das nicht schnell genug fressen können.

Grundsätzlich stellt die Konservierung als Wickelballensilage eine gute Alternative dar, um Grünlandaufwüchse im Freien und ­zugleich AwSV-konform (Ver­ordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) zu lagern. Jedoch bringen die Vorgänge im Inneren der Ballen einschränkende Besonderheiten mit sich. Teilweise wurden diese bereits in Ihrer Fragestellung aufgegriffen. Während bei klassischen Silagen die Haltbarkeit über pH-Wert-Absenkung erreicht wird, ist es bei Heuwerbung der nahezu vollständige Feuchtigkeitsentzug, der Erregern jeder Art die Lebensgrundlage nimmt. Dadurch werden Stoffwechselprozesse und Veratmung im Erntegut zum Erliegen gebracht. Wickelballen hingegen konservieren vorrangig über den Einschluss von frei werdendem Kohlendioxid, welches eine hemmende Wirkung gegenüber Schimmelpilzen hat. Hierin liegt nun die Krux bezüglich Ihrer Leser­frage. Sie erkundigen sich nach der Möglichkeit, Heu-ähnliches Pflanzenmaterial, sprich mit >80 % Trockenmasse (TM), einzustretchen. Der ideale TM-Bereich für Wickelballen bewegt sich zwischen 40 und 55 %. Niedrigere Werte lassen mangelnde Formstabilität und deren Folgeprobleme erwarten, wie etwa entweichendes...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen