Zum Inhalt springen
7 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Warum löst sich die Rinde ab? Digital Plus

Mit unserer etwa 15 Jahre alten Kupfer-Felsenbirne stimmt etwas nicht. Bei einem der sieben Hauptäste schält sich die Rinde ab. Was ist die Ursache?

Die abgelöste Rinde zeigt, dass der Ast bereits abgestorben ist.

Schält sich die Rinde eines Astes ab, ist dieser bereits abgestorben. Sie sollten den Ast möglichst weit unten absägen, damit keine Fäulnis von dem abgestorbenen Holz auf die gesunden Äste übertragen werden kann. Vermutlich stehen die Hauptäs

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Schält sich die Rinde eines Astes ab, ist dieser bereits abgestorben. Sie sollten den Ast möglichst weit unten absägen, damit keine Fäulnis von dem abgestorbenen Holz auf die gesunden Äste übertragen werden kann. Vermutlich stehen die Hauptäste sehr eng beieinander, sodass ein Absterben einzelner Stämme aufgrund von Platzmangel nicht verhindert werden kann. Im Laufe des kommenden Sommers sollten Sie die Felsen­birne genau beobachten. Prüfen Sie, ob alle Verzweigungen gleichmäßig im Saftstrom stehen. Sollten andere Hauptäste auch Schwächeerscheinungen zeigen, werden Sie diese ebenfalls entfernen müssen. In der Regel braucht eine Felsenbirne keine besondere Pflege. Sie gilt als robuste und ausdauernde Solitärpflanze. Krankheiten oder Schädlinge kommen bei dieser Gehölzart selten vor. (Folge 12-2019)