Fadenhirse im Rasen Plus

Im Frühjahr haben wir unseren Rasen mit einer Fräse tief durchgearbeitet und neu einsäen lassen. Statt Rasen ging hauptsächlich das mitgesandte Unkraut auf. Der Gärtner konnte sich das nicht erklären. Nach mehrmaligem Mähen fiel es aber nicht mehr auf. Nach der Trockenperiode im Sommer – wir konnten nicht beregnen – ging zuallererst wieder das Unkraut auf und der Rasen nur zögerlich. Worum handelt es sich und wie können wir es bekämpfen, ohne dem Rasen zu schaden?

Bei den von Ihnen eingesandten Pflanzen handelt es sich um die Kahle Fadenhirse, Digitaria ischaemum. Sie ist ein einjähriges Gras aus der Familie der Süßgräser, das auf Äckern und in Gärten, an Wegrändern und auf Schuttplätzen vorkommt. Manchmal wird sie auch Fingerhirse genannt. Dieser Name bezieht sich auf die Form der Blütenstände, denn an den Enden der Halme sitzen mehrere fast fingerförmig angeordnete Ähren.

Das Wärme liebende, relativ anspruchslose Gras kommt vor allem auf leichteren, häufig nährstoff- und kalkarmen, aber stickstoffreichen Böden vor. Seine Samen können im Boden mehrere Jahre überdauern. Bei Temperaturen ab 5 °C keimen sie und...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen