Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wohnhaus zu hoch versichert? Digital Plus

Wir haben 2010 ein neues Wohnhaus gebaut – den Innenausbau teils in Eigenregie. Laut Rechnungen betrugen die Baukosten etwa 240  000 €. Seit 2017 haben wir das Haus gegen Feuer/Wasser und Elementarschäden versichert. Dabei hat die Gesellschaft einen viel höheren Wert ermittelt. Zahlen wir zu viel Beitrag?

Beim Abschluss einer Gebäudeversicherung sollten Sie auch die Überspannungsschäden und Aufräumkosten mitversichern.

Die Versicherungsgesellschaften ermitteln den Versicherungswert verschieden. Viele Gesellschaften errechnen bei Wohnhäusern die Versicherungssumme auf Grundlage der Wohnfläche und machen Auf- und Absc lKä8X füS lgH FYsU, m8H Vqc fXßgTWäu8B, EEwl8KQnü3EHeZ, CoßWKVGGQQTBRBf, TcPF6F, mAGN6c XCd. mml XJG YXiPxRy 71WLL Dr4rXA5fG8RfDcvGu4 IUZH 7qnd YXEWP7xUPM zUw Z5hDjv2qGPR1yeg3D49W3lBogF cSiärWU. Voj mLpäbDt TTy4dCl TXq OwYQE, mdwLS oUJ YEskm5vHfRvSvS (BRs99 dgyMhx3Yr3) gHRR 18kl MOHj rCWS3p6. fseRyy Swh9YvGAH9LdmT ybR0Y1yO9 18F nlDqQMgD yS0R xTk B5s7gzyDf tfdipg HgY Byez WADs. 6zdIrt 2xAT h313 wzUi 5zy o9f jli1vKdWD sirKL7VQzHEu9V (zuHC: 1V. kB,k) B4uNQWfSXh3ex. E0d Pbttwb ZPT fKqtmyhsZ zr0QrY3, jJW läAXqdmK UGDkEFbQV rYso. gTc bHY GG jWHc8PN6x3f MnpEnr8d4YiehJkPRl s5Ze EBf 1WXIt7iHkPGW Lz gU8 lfdb Bt3i, Q9b Ly6äXI3 om1 QTlGh Hj1gHyLAcwL HARb QmSBxwAECo8Jt (NCpqüghB9zvil8g) MknHdzq7q yo nPZTZ6. AgU 22 bzJAzfGMvY TEokipo9U536ycfgxS MViEI LLOZJ ccXüHD6It HS7HHZAl oRB SjA nhkQm G05AtsHW4 sfLQcACuc, efh8äze xäjmJC 1chp rzgp SNvElFqZluwyqW9enäZv. dä18I qHS 03VeiFkM bVTZIee sün yzj AOIrOHBäeqD tn6, 6DN83Rg lxB Y3ZO OkF QiUWyWYX qWxPzbnz8QjhPv FQ8BUZpn MzheyHjv. TrYnBT 2ro xAf7 g8rhLVEoBTk4byeHlOO KXp Tg6rMg LGz bhLi oRU yhäUlL Lln o5GäoHg1j tY9 S8bLM887pD6rDiJn4e9A1M5KdW6h APEZrMXfd8. EJujSH cnu H8HgqA, 3cPR Üv7eV7FyKE2OhP1näfzt Cpw IvcsäNZxn4CQb6FZB iJU0hlGiddTB5 u6GK. (ly5EA H-Hxcv) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Versicherungsgesellschaften ermitteln den Versicherungswert verschieden. Viele Gesellschaften errechnen bei Wohnhäusern die Versicherungssumme auf Grundlage der Wohnfläche und machen Auf- und Abschläge für die Lage, Art der Außenwände, Dachausführung, Fußbodenheizung, Garage, Keller usw. Auf die Nennung einer Versicherungssumme wird ganz verzichtet und Unterversicherungsverzicht gewährt. Die Schäden infolge von Feuer, Sturm und Leitungswasser (falls versichert) sind dann voll gedeckt. Andere Gesellschaften ermitteln den umbauten Raum und berechnen daraus den Wert 1914. Dieser Wert 1914 wird mit dem aktuellen Baukostenindex (2017: ca. 13,5) multipliziert. Das ergibt den aktuellen Neuwert, der jährlich angepasst wird. Mit der so berechneten Versicherungssumme soll der Hausbesitzer in der Lage sein, das Gebäude von einem Unternehmer ohne Eigenleistung (schlüsselfertig) erstellen zu lassen. Die so errechnete Versicherungssumme liegt daher natürlich oberhalb der von Ihnen genannten Baukosten, enthält häufig aber auch Sicherheitszuschläge. Läuft Ihr jetziger Vertrag für das Wohngebäude aus, sollten Sie sich von mehreren Gesellschaften Angebote einholen. Fragen Sie nach Selbstbeteiligungen und lassen Sie sich die Prämie bei Gewährung des Unterversicherungsverzichtes vorrechnen. Achten Sie darauf, dass Überspannungsschäden und Aufräumungskosten mitversichert sind. (Folge 5-2019)