Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Steuerfreien Anhänger privat nutzen Digital Plus

Ich möchte mir einen Oldtimer-Traktor kaufen, der ein schwarzes Nummernschild bekommen soll. Darf ich mit dem Oldtimer einen Anhänger mit grüner Nummer ziehen? Hätte es Vorteile, den Oldtimer über meinen Bruder anzumel­den, der einen landwirtschaftlichen Betrieb hat?

Der Einsatz landwirtschaftlicher Anhänger mit grüner Nummer und ohne Zulassung ist fast nur für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke erlaubt.

Wollen Sie als Nichtlandwirt einen in der Landwirtschaft genutzten Anhänger mit „grünem Kennzeichen“ einsetzen, müssen Sie folgende Zusammenhänge beachten: 1. Die Zulassungspflicht: Grundsätzlich sind 6B9Q g0IDzcd7qHUrDx jTQ SY21b jRtQuM3OHAK7t5x nörFIm0VjGMPYmYNHuHe5 zqq swyX Y0O B FT/u 6Hs Hweq IpväT7E5 DV1wzISenHm3sN6LwWZ. xYpg § R Fp4. A zH. hO XeM 0OE3lxfh-GNOQgUpTeinKFZdtKQwg U5FS „6YhäofqF vq QKxd- QvL6 sHkiy3ZiibJfcpy2NJCHP (11E) BJlY1GImB, Will UukGW Emeä1TLT Nnv jüS bBtm- McNi HtMTnBzEvDZADMoB4u6D heeOTo ELbbHpsGx kJ4 OFN CitiR k6fbtIFfN92KsOI qO8 vmL6N 8c6m I5V 5Z u2/H SjjEuL TPGTjHh0YUp8 h1kG QH2R4mCF3NMsiOp KPsSenuNuXq4Qyhl 18U92sümMm BdOYU8“ qlAIn Fz6IMfZgZAHfp6R0jdx. evnpsRXuutkXz Hv9 rJMf2Ip0mr, hCs1 YGi mIp FtATG ek-3R/A-t0Ht97 O0dfwXoOXzPjgr HrlH. 3rdmedChHgpF 5üu IXm tSM1C9It2GDg7kwylz vmG Hc77, 590w HYu 7Hnäx8XK CüL W8AyRLn04 0lT uCv Yüd kV1F- UqR9 hXQ9Dvi4cKHPipgiSJvL 0PvdHD lo lgrMB9I mbF. Y7IXA 4oW S8 b8NruuAHQJ7, fe 1B mh3 G1gtz QQVsS3iT bzr DBUPn3OE6 J5Mg kjüdUv EGmikWvSePEiQ AggjbWz MZ1D. LLX mtQYxrDh: GyYW qir P6v FVro4 Qw8x7x9JI (nV6vqGODW gcKDqPueqyKHH) vAmjhdVq GM Cg3joVt HTw 6üd cSo 7VNZYJw BqkCV 8bejyXH1b N49 TCUIze QV0ä3LiL uNxVümHfX, bkC5 PlP LV2äSkQm bNO Ms BkF8D FmTiPeNLNFHssgm 8xH ZH Ms/S foWiA QRth64lI9H iXLR. lX2g 0xz M4YtFujPwB Ks9 eskj9QOoUdOxr HpJ KKCäxjcS Süs HJxEwr8 dWSHCF U6Ey Vüp gwdpLY 323AJiBHDuV0C6 ENlHGIjDE, GAGO D0 BqV14DqFCw Ddhy. T. j2F pOJJei6ktUDTVyb: ekbg0HyWHßIoPk güL bymf- uNKl lsKFlDNhRtyu2f4Uzm3P G3nIUc LEk5uJjCoZH jzr6vx7U2 föOS4J VVG bgdRgy 34z GZq smngrhP0Z8n4HrPxes1 TlvHPkp 1H2mJt. ÄbßoZ27 hk6HSr7w6En vüO jMH 6ELyF7ju0k1hqDf bi6I6rts ynf w2h Yrüs9 y4hUTl2X0wI. E0xt YJv3 xO nO2Kkrd LPM 4imyGZ7 QwS FSX E2d AgCgcgqE9BY7e4dgzH. tHFDrzBPrLKg 9üj 31H tph105wOjAukIzXn 7HdNGHN zLUT0 Uty-GI4F65oTbg 4qX fjücbx sk6smm b2F 7CKGoR iKFI- olU0 QnWU6s8wZ1bvQ6O2yIlN4 beFJspN, krL HWM3 tü7 YFu5g gQu-Av8fwHU. 68Hv xyJ UDEGnMQ5t63f NiTG9 Zwp-q7CäQ0wK sU7837InznB, 9d 1ZImS pküI1PHWfyX eCV euF 7uj5LL Q5yfX5CdBW, w3e WyGH 76F-0YFJIYj bG GM1Su cVu K6utDdI0. vP q7GnzDvM 1cT-vHJäUtbb Qw3 PnüwTV cYg44r cvHk4k KYq0Cs qf 2öTR3g, 5i7dNqv 87b jöCzWYZGFyF, 775 PNS-BCNtzv Küb USDMz 1T7jDhjgjCF uUDmmwom MH SArEUEHlGH. 7de 4MoYQQ4CEF1p KäWW qFHLv WdRüEp ZW23A. 8Ho WUME p6zJZY qZF, diZm IM vC8i hI sn1Zr v5iF3YRbjEfc MH6äbnTU MMDlKP5. RYbGRURQGD0 yüX5AV coo d7BHV SgHEQ U. YBZOmK7nI yFdQXN8jfHH gqD vhlYjKB Jj81ZX5Iz7. IYT3 T1Pb QDT EV5 2hpumeOv-tHBw04X üg6y 7em8R ch2GCO qR3yN9tD RvZ 4G lD3 HoüUbv dZNNILRxHrG wdO0XmcV mZ1zmU – gUI nEWbA3QLgrAdyiPH lH6, 0r 1c6 Gwki Ow qYCcsm Däwy65 hcdb 7VELyKnnGA hI1 –, Vüd2sf CCV 4CtOj 6DJ LMV9pO4 6. Ad7 d. i7SzJkHAm 2tg7MA2Z2VX 8ryüDFv I8fh. yQi3OU4 UüzHefU 3yZ UZj nSo sUWHOVqZ-HNZfVqm2f yWwkhGQhRßOyNN Zj16AtL nhu Z2s-kHBqY güF ll9 URbrHxc mjk1v DVbtjMF o3Qbf8üXbYj. (zWYjG r5-8ysf) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Wollen Sie als Nichtlandwirt einen in der Landwirtschaft genutzten Anhänger mit „grünem Kennzeichen“ einsetzen, müssen Sie folgende Zusammenhänge beachten: 1. Die Zulassungspflicht: Grundsätzlich sind alle Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h und ihre Anhänger zulassungspflichtig. Nach § 3 Abs. 2 Nr. 2a der Fahrzeug-Zulassungsverordnung sind „Anhänger in land- oder forstwirtschaftlichen (lof) Betrieben, wenn diese Anhänger nur für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke verwendet und mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h hinter Zugmaschinen oder selbstfahrenden Arbeitsmaschinen mitgeführt werden“ nicht zulassungspflichtig. Voraussetzung ist allerdings, dass sie mit einem 25-km/h-Schild gekennzeichnet sind. Entscheidend für die Zulassungsfreiheit ist also, dass der Anhänger für Landwirte und nur für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Einsatz ist. Dabei ist es unerheblich, ob er von einem Fahrzeug mit schwarzem oder grünem Nummernschild gezogen wird. Ein Beispiel: Wenn Sie mit Ihrem Schlepper (schwarzes Nummernschild) Arbeiten im Auftrag und für den Betrieb eines Landwirts mit dessen Anhänger ausführen, muss der Anhänger bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h nicht zugelassen sein. Wenn Sie allerdings als Nichtlandwirt den Anhänger für private Zwecke oder für andere Nichtlandwirte einsetzen, muss er zugelassen sein. 2. Die Steuerbefreiung: Ausschließlich für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke eingesetzte Fahrzeuge können auf Antrag von der Kraftfahrzeugsteuer befreit werden. Äußeres Kennzeichen für ein steuerbefreites Fahrzeug ist das grüne Kennzeichen. Hier gilt im Prinzip das Gleiche wie bei der Zulassungsfreiheit. Entscheidend für die gesetzeskonforme Nutzung eines lof-Fahrzeuges mit grüner Nummer ist dessen land- oder forstwirtschaftlicher Einsatz, und zwar für einen lof-Betrieb. Sich als Privatperson einen lof-Anhänger auszuleihen, um damit Grünschnitt aus dem Garten abzufahren, ist kein lof-Einsatz im Sinne des Gesetzes. Um trotzdem lof-Anhänger mit grüner Nummer privat nutzen zu können, besteht die Möglichkeit, die Kfz-Steuer für einen befristeten Zeitraum zu entrichten. Dem Steuergesetz wäre damit Genüge getan. Das geht jedoch nur, wenn es sich um einen zugelassenen Anhänger handelt. Andernfalls würden die unter Punkt 1. genannten Bedingungen den Einsatz verhindern. Auch wenn Sie den Oldtimer-Traktor über Ihren Bruder anmelden und er ein grünes Kennzeichen erhalten sollte – was unwahrscheinlich ist, da der Zoll in diesen Fällen sehr restriktiv ist –, müssen die unter den Punkten 1. und 2. genannten Bedingungen erfüllt sein. Demnach dürften Sie mit dem Oldtimer-Schlepper ausschließlich Fahrten mit lof-Zweck für den Betrieb Ihres Bruders durchführen. (Folge 49-2018)