ETF-Sparpläne für Kinder: Getrennt oder gemeinsam?

Wir haben zwei Kinder (zweieinhalb und fünf Jahre alt), für die wir und auch die Großeltern ein wenig Geld in einem ETF-Sparplan ansparen möchten. Sollen wir die beiden Sparpläne direkt auf die Kinder anlegen oder mit unserem eigenen ETF-Sparplan verbinden, um Kosten zu sparen und die Dinge einfach zu halten.

Auch wenn ich Einfachheit sehr schätze, würde ich Ihnen klar dazu raten, dass Sie für beide Kinder ­eigene Sparpläne anlegen und getrennt führen. Dafür gibt es gleich mehrere gute Argumente:

Erstens gibt es eine Vielzahl von kostenlosen oder zumindest sehr kostengünstigen ETF-Sparplänen, sodass dem individuellen Ansparen für jedes Kind keine Kosten­argumente entgegenstehen.

Wenn der monatliche Betrag pro Kind klein wäre, also zum Beispiel unter 50 € läge, könnte man ins Zweifeln kommen, ob getrennte ETF-Sparpläne nicht unverhältnismäßig wären. Trotzdem rate ich nicht zur Zusammenlegung für die ganze Familie....


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen