2 ha für Tochter? Plus

Unser Nebenerwerbshof, 12 ha, ist verpachtet. Ich bin 63 Jahre und beziehe eine Erwerbsminderungsrente. Nun möchte ich den Betrieb an unseren Sohn überschreiben und die Tochter mit 2 ha Acker abfinden. Der Steuerberater meinte, dann müssten wir Steuern zahlen. Ist das richtig? Das können wir gar nicht, wir müssten einen Kredit aufnehmen.

Wollen Sie aus Ihrem Nebenerwerbsbetrieb zunächst 2 ha Acker an die Tochter übertragen und dann den Rest an den Sohn, müssen Sie mit Steuerzahllasten rechnen. Die Übertragung von 2 ha Acker an die Tochter führt zu einer steuerpflichtigen Entnahme aus dem Betriebsvermögen. Zu versteuern ist der Unterschied zwischen dem Verkehrswert...

Ähnliche Artikel

Übergabevertrag nachträglich ändern?

vor von Hubertus Schmitte (04.12.2014 - Folge 49)

Haus und Hof richtig übertragen

vor von Arno Ruffer (19.11.2015 - Folge 47)

Hofnachfolge wie sinnvoll regeln?

vor von Hubertus Schmitte

Beide Kinder sollen erben

vor von Arno Ruffer (22.05.2014 - Folge 21)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen