Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Stachelbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Zutaten für 4 Personen

Für den Mürbeteig:

300 g Mehl
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
200 g Butter
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1/4 Zitrone
1 Eigelb

Für den Belag:

400 g Stachelbeeren (frisch oder aus dem Glas)
30 g Zucker

Für die Quarkcreme:

80 g Butter
750 g Magerquark
2 Eier
200 g Zucker
30 g Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
50 ml Milch

Für die Streusel:

80 g Mehl
50 g Butter
50 g Zucker
1 Prise Zimt

Für die Verzierung:

100 ml Sahne
Minzblätter

Zubereitung

Für den Mürbeteig alle Zutaten glatt verkneten. Teig 30 Minuten kalt stellen.
Für den Belag frische Stachelbeeren waschen, mit Zucker und 2 Esslöffeln Wasser aufkochen und etwa 3 Minuten dünsten. Stachelbeeren abtropfen lassen.

Für die Quarkcreme Butter schmelzen. Quark, Eier, Zucker, Vanillepuddingpulver und Milch glatt rühren. Noch warme Butter unter die Creme ziehen.

Für die Streusel alle Zutaten krümelig verkneten.

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Mürbeteig auf bemehlter Arbeitsfläche rund (Ø 30 cm) ausrollen. Eine gefettete, leicht bemehlte Tarteform (Ø 24 cm) damit auslegen. Teig gut an den Formrand drücken. Quarkcreme einfüllen. Mit Stachelbeeren – bis auf zwölf Stück – belegen. Mit Streuseln bedecken. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Verzierung Sahne steif schlagen und als Rosetten auf jedes Kuchenstück spritzen. Mit den übrigen Stachelbeeren und Minzblättern verzieren.

Zubereitung: 45 min

Eingesendet/Eingereicht von Brigitte Voß aus Drensteinfurt-Rinkerode

„Mit Stachelbeeren backe ich den Käsekuchen am liebsten. Denn mit den sauren Stachelbeeren entlockt man fast jedem ein Lächeln. Und ich bringe gerne Menschen zum Lachen“, erzählt Brigitte Voß aus Drensteinfurt-Rinkerode im Kreis Warendorf, deren Lieblingskuchen auch mit Kirschen, Brombeeren und Weintrauben schmeckt. „Wenn man frische oder gefrorene Früchte verwendet, sollte man diese allerdings kurz dünsten“, rät die 65-Jährige. Brigitte Voß, gelernte Großund Außenhandelskauffrau, ist verheiratet, hat fünf erwachsene Kinder im Alter von 26 bis 38 Jahren sowie vier Enkelkinder, die sie gerne gelegentlich betreut. In ihrer Freizeit ist die Landfrau immer „in action“, wie sie sagt. Brigitte Voß schwimmt gerne, geht walken, fährt Rad und wandert. Außerdem ist sie pferdebegeistert und bastelt unheimlich gerne mit Naturmaterialien. Tolle Kränze und Gestecke, aber auch selbst gemachte Kunstwerke aus Beton und Ton kann man vor der Tür, im Haus und auch im großen Garten bewundern.

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

Bestellen Sie hier

mit Sahne & Schmand mit frischen Früchten mit Früchten aus Konserve & Glas ohne Alkohol