Zum Inhalt springen
15 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Keks-Ideen für den Frühling

Nussbrezeln aus Blätterteig

Am besten schmecken die Nussbrezeln frisch aus dem Backofen mit Puderzucker ­bestreut. Sie halten aber auch einige Tage.

Ein Hingucker sind die Blätterteig­brezeln.

Zutaten

(für etwa 50 Stück)
2 Rollen gekühlter Blätterteig
Für den Belag:
100 g gemahlene Haselnusskerne
100 g Marzipanrohmasse
1 Ei
4 Esslöffel Rum
1 Prise Salz
1 Messerspitze Zimt
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Die Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die Blätterteigrollen aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Marzipan raspeln und mit den übrigen Zutaten für den Belag zu einer streichfähigen Masse verrühren. Eine Rolle Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche abrollen. Mit Wasser bestreichen, den Belag darauf verteilen. Die zweite Rolle Blätterteig darüber abrollen und leicht andrücken. 10 Minuten kalt stellen.

Den Back­ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Die Teig­platte mit einem scharfen Messer durchschneiden, sodass zwei Rechtecke entstehen. Von der langen Seite der Rechtecke jeweils etwa 1 cm lange Streifen abschneiden. Die Streifen verdrehen und zu Brezeln zusammenlegen.

Im heißen Backofen 15 bis 20 Minuten backen. Die Brezel noch warm mit Puderzucker bestäuben.

Vorbereitung: 50 min Kochen / Backen: 20 min

Tipps:

  • Am besten mit einem Geodreieck oder Lineal arbeiten.
  • Die Brezeln können auch mit anderen Zutaten gefüllt werden, beispielsweise mit Käse und Schinken. Dann vor dem Schneiden den Blätterteig mit Eigelb bestreichen.