Baumschmuck und Weihnachtsplätzchen

Kirchenfenster-Kekse

Dieses Backwerk ist Fensterschmuck und Naschwerk in einem. Außerdem duften die Plätzchen herrlich nach Weihnachten. Wir zeigen euch, wie die Fensterkekse gebacken werden.

Die Bonbons auspacken und mit einem scharfen Messer auf einem Brett vorsichtig klein schneiden. Hier helfen euch am besten eure Eltern. (Bildquelle: Pröbsting)

Mit einem Nudelholz den Teig knapp 3 mm dick ausrollen. (Bildquelle: Pröbsting)

Mit großen Plätzchenausstechern Kekse ausstechen. Dann mit kleineren Ausstechern Löcher in die Plätzchen stechen. Die Kekse vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. (Bildquelle: Pröbsting)

Es gibt auch Ausstecher, die gleich eine kleine Form in der Mitte haben. (Bildquelle: Pröbsting)

Die Plätzchen etwa 5 Minuten „anbacken“. Dann das Backblech herausnehmen, auf einen hitzestabilen Untergrund stellen und in die Löcher verschiedenfarbige Bonbonstücke legen. (Bildquelle: Pröbsting)

Die Bleche mit den Plätzchen aus dem Backofen nehmen und auf dem Blech kühlen lassen. Wenn die Plätzchen aufgehängt werden sollen, vorsichtig mit einer Nadel ein Loch hineinstechen. Dann ein Band durchfädeln. (Bildquelle: Pröbsting)

Tipp: Hängt die Plätzchen in ein Fenster. Wenn Licht durch die geschmolzenen Bonbons fällt, sehen die Plätzchen toll aus.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen