Ab ins Eisvergnügen

Feines Vanilleeis

Selbst gemachtes Eis ist etwas ganz Besonderes.

So wird aus Vanille- das Lieblingseis

Die Grundmasse des Feinen Vanilleeis lässt sich mit einigen Zutaten toll abwandeln. So entstehen neue Köstlichkeiten. Jeder kann nach eigenem Geschmack die Beigaben ­variieren.

Walnusseis: Das Vanilleeis wie beschrieben zubereiten. 50 g halbe Walnusskerne in einer unbeschichteten Pfanne ohne Fettzugabe rösten, bis die Kerne angenehm duften. Die Kerne fein hacken und kurz vor dem Gefrieren in die Eismaschine geben oder unter die Eismasse heben. Lecker sind auch karamellisierte Walnussstückchen.

Schokoladeneis: Den Eigelbschaum wie beschrieben zubereiten. Milch erhitzen. 50 g Zartbitterschokolade mit 4 Esslöffel Sahne schmelzen und unter die Milch rühren. Die warme Schoko-Milch zum Eigelbschaum geben, aufschlagen, kalt rühren und in die Eismaschine geben. 50 g weiße oder Zartbitterschokolade hacken und zum Ende in die Eismaschine geben oder unter die Eismasse heben.

Stracciatellaeis: Zum fertigen Vanilleeis 100 g fein gehackte Zartbitter- oder Raspelschokolade geben.

Kindereis: 6 Esslöffel gehackte, bunte Schokolinsen oder Cookies unterheben.

Vanilleeis mit Frucht: Unter die fertige ­Vanilleeismasse 300 g pürierte, gekühlte Früchte ziehen wie Erdbeeren,Blaubeeren oder Himbeeren.

Weitere tolle Dessertrezepte von Landfrauen finden Sie im Buch „Nicht ohne Nachtisch“. Es ist erschienen im Landwirtschaftsverlag, ISBN 978-3-7843-5279-4, und kostet 17,95 €. Bestellen Sie hier.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen