Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Ruck, zuck zubereitet

Drei-Tage-Torte

Der Name kommt nicht von ungefähr – diese Torte schmeckt nach drei Tagen im Kühlschrank durchgezogen am besten. Und lässt sich damit prima vorbereiten – wie der Name schon sagt, auch drei Tage vor dem Verzehr.

Zutaten für 8 bis 10 Personen

Für den Rührteig:
200 g weiche Butter
180 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Kakao
2 cl Rum
Für die Füllung:
400 ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
125 g Zucker
3 Päckchen Vanillinzucker
400 g Schmand
Für den Guss:
125 g Puderzucker
etwas Rum
Kakao

Zubereitung

Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen.

Für den Rührteig Butter und Zucker schaumig rühren. Nach und nach Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren.

Ein Drittel des Teiges in eine gefettete Springform füllen, im vorgeheizten Ofen etwa 14 Minuten backen. Zum restlichen Teig Kakao zufügen, Teig teilen, in zwei gefettete Springformen füllen, ebenfalls im vorgeheizten Ofen etwa 14 Minuten backen. Böden erkalten lassen, mit Rum beträufeln.

Für die Füllung Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, dabei Zucker und Vanillinzucker einrieseln lassen. Schmand unterheben. Einen Tortenring um einen dunklen Boden stellen, Hälfte der Füllung daraufgeben, hellen Boden daraufsetzen. Die restliche Füllung aufstreichen und anschließend den dunklen Boden daraufsetzen.

Für den Guss Puderzucker und Rum verrühren, Tortenoberfläche damit bestreichen. Torte drei Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren dick mit Kakao besieben.

Tipp

Bei Umluft lassen sich zwei Böden gleichzeitig backen.

Buchtipp

Besonders viele Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen für jeden Geschmack finden Sie im dritten Band des Backbuchs "Geliebte Torten" vom Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5320-3, 17,95 €.

Bestellen Sie hier

mit Sahne & Schmand mit Alkohol lässt sich gut vorbereiten