Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Biskuittorte „Sonnenaufgang“

Zutaten für 4 Personen

Für den Biskuit:

4 Eier
150 g Zucker
150 g Mehl
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Teelöffel Backpulver

Für den Mürbeteig:

125 g Mehl
80 g Margarine
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Eigelb
2 Esslöffel Johannisbeergelee

Für die Eierlikörsahne:

250 ml Eierlikör
1 0.5 Päckchen gemahlene Gelatine
400 ml Sahne

Für die Preiselbeersahne:

600 ml Sahne
1 Glas Preiselbeeren (400 g)
3 Päckchen Sahnesteif

Für die Verzierung:

250 ml roter Saft
1 Päckchen roter Tortenguss
200 ml Sahne

Zubereitung

Den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Boden der Springform (ø 26 cm) mit Backpapier einschlagen. Rand der Backform nicht fetten, damit der Teig besser „hochklettert“. Preiselbeeren abtropfen lassen

Für den Biskuit Eier cremig schlagen und Zucker einrieseln lassen. Mehl, Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen, über die Creme sieben und unterheben. Teig im vorgeheizten Ofen 30 bis 35 Minuten backen.

Für den Mürbeteig kleingehackte Margarine mit dem Mehl und den übrigen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Dünn ausrollen und auf einem mit flüssiger Butter bepinselten Springformboden (ø 26 cm) leicht andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Boden im vorgeheizten Ofen bei etwa 175 °C (Heißluft) etwa 15 Minuten backen. Sofort vorsichtig stürzen und auskühlen lassen.

Biskuittorte zweimal waagerecht durchschneiden. Den oberen Boden in eine runde flache Schüssel legen (nicht größer als ø 26 cm). Den Mürbeteigboden dünn mit rotem Gelee bestreichen und den zweiten Biskitboden darauf legen.

Für die Eierlikörsahne Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und mit 2 Esslöffel Eierlikör mischen. Diese Mischung in den restlichen Eierlikör einrühren. Anschließend die Sahne unterheben. Eierlikörsahne in die mit dem Biskuitboden ausgelegte Schüssel geben und etwa 2 Stunden kalt stellen. Danach die Schüssel umgekehrt auf den vorbereiteten Boden stürzen, damit eine Kuppel entsteht, Schüssel abnehmen. Das Ganze mit einem hohen Tortenring umschließen.

Für die Preiselbeersahne Sahne mit Sahnesteif schlagen und die Preiselbeeren ohne Saft unterheben. Diese Mischung gleichmäßig über die Kuppel verteilen. Nun den dritten Boden als Abschluss auflegen. Die Torte im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Für die Verzierung den Tortenring lösen und etwa 2 cm nach oben ziehen, damit ein kleiner Rand entsteht. Saft mit Tortenguss und etwas Zucker nach Packungsanleitung zubereiten. Einen „Spiegel“ auf die Torte gießen. Nach Erkalten den Tortenring lösen, den Rand mit geschlagener Sahne bestreichen und nach Belieben verzieren.

Eingesendet/Eingereicht von Gudrun Zimmermann aus Kreuztal

Gudrun Zimmermann aus Kreuztal im Kreis Siegen-Wittgenstein ist Hauswirtschaftsmeisterin und versichert: „Die Torte hört sich schwieriger an, als sie ist. Bei jedem, der etwas geübt im Backen ist, wird sie ohne Probleme gelingen.“ Die 61-Jährige lebt mit ihrer Tochter und deren Mann auf einem Hof mit Mutterkuhhaltung. So kann Gudrun Zimmermann viel Zeit mit ihrer kleinen Enkeltochter verbringen. Dagegen sieht sie ihre ältere Tochter und deren Familie, die in Australien leben, selten. In ihrer Freizeit geht Gudrun Zimmermann walken, treibt Gymnastik und macht gerne Gartenarbeit.

Tipp

Im Sommer lässt sich die Preiselbeersahne auch mit frischen Beeren statt mit Preiselbeeren herstellen. Zusätzlich die Torte mit Beeren dicht belegen und mit hellem Tortenguss überziehen.

Weitere Abwandlungen der Biskuittorte finden Sie

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

Bestellen Sie hier

mit Früchten aus Konserve & Glas mit Alkohol raffiniert lässt sich gut vorbereiten