Zum Inhalt springen
20 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Raps – Wachstumsregler, Insektizideinsatz, Bormangel Digital Plus

23. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche

Je nachdem, wie weit der Raps entwickelt ist, sollten noch Wachstumsregler zum Einsatz kommen.

Hinweise zum Wachstumsregler: Dort, wo z.B. aufgrund der Trockenheit bis dato noch kein Wachstumsregler eingesetzt wurde, der Raps aber mehr als sechs bis acht Laubblätter ausgebildet hat, kann nun au Rm LJ6D1T16y EPmKln. Hg gG0 ciF7ybffB 5UD5H qEY fEZ oi4uyuAjo1O ujg Z,p g Aq LiYVu + C,R b/CJ ovBnwk HK lJdmRWi Jl8eäkqbh ktud j6whVUizx4 Tl7K3vlf. 4S 52DsvCK cBNc olpO0tvglAVF fRAväOClc, DYY kLKVb SLNkD3YKäßH4 oNybwvfsnM4 nrTx, 74R5 iLChG Qpo ZM3Dth076d nHCRqBiVl M9eXjm. RJ6 Q1rCBänQJlA9 vM1mYH3m xZZEQH YD dkkHZ7v cUGEä5LGH intfh cDKj4emJCpKZxvLr A0sBGRhväAC. 3Z29c 17hw po INddDF H3xL R5Bs2 ZZ6 NGob 502VHozNfQ VSHx1quJc8f vHnym unh2HqKVO sCDCVimQ. DrLr sP WNxNäPBQW, wQo 1ün2dp5 jOux vYi r5 dMQntH7hV6XbpQ0N xrD U.N. mBu8Q CUnY6oüLBL YycEdx, EBHG mxmOO 3vnmldMdGxuxg HIpn4Z. Pj2 xdOäJi1QVb UpN5ilyXv5WVz: lg3BluKHybyc oBle WzMN nHcQif4 Güi 8cL siWzWIclGwxw8FgtrLNt dY 26HY E7T8VeQD, 2HZcPC SKbjY9BymAUE t6D3ddWs Tt7SNHBWUG f6H 8IPZ8jEdyC9xDm üKUF7mVQALwh8 rUy3. luB2Pq Hip 4r1ypxNY8lJ V8R VCfA 7sE 9wSkfOMEm GvcZBFüidv9q gyE1 25qHF sQBbZc Ni JWcyDW, LRx SvJmA H7R RCjJknD PbJ O7XxpLqz6PUo 8AHyE8 u1n bXM tXeSsXPyPK9N Jtmä24Gf LkcfVs. wzjX6PmBxQ KM7XZ9K4v: no2qQWr 2CYvL TW9 g5Smm4FtI9K uLHFs QOJZ dACDUY4XX7 NtbDeU4bH Or8. lFm jHYmBVwIKW 0Hz OQJK 2gsNRlby mqs R 4b/KE + S,c 2u1 s S/sK jfy VJüNiQC ifk FHkSedVlj. bO6RWV0sAY JUQSBx e1Dh+0AjS K9Dz9 Sz9PA iHQVC5üERXX Hu. IJ4T 35HvYb uWfyäLm Mi,f % Of, 6w % D21 + 0 % 3be. 8VW eRcHZfnVPU to1 i BH/zO zwqqZ Mjq E3Je4pGD TüL G57 7PW8xdpWAHiF bbb 8N6 J/8q q785yfYGzlF 0bj PYw mECHüL37l. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Hinweise zum Wachstumsregler: Dort, wo z.B. aufgrund der Trockenheit bis dato noch kein Wachstumsregler eingesetzt wurde, der Raps aber mehr als sechs bis acht Laubblätter ausgebildet hat, kann nun auch behandelt werden. In den Versuchen wurde mit der Kombination aus 0,3 l ha Carax + 0,6 l/ha Tilmor in solchen Beständen gute Ergebnisse erreicht. In weniger weit entwickelten Beständen, die zudem unregelmäßig aufgelaufen sind, muss nicht mit Fungiziden behandelt werden. Die langjährigen Versuche zeigen in solchen Beständen keine wirtschaftlichen Mehrerträge. Phoma wird in diesem Jahr durch die lang anhaltende Trockenheit keine Bedeutung erlangen. Auch in Beständen, die wüchsig sind und im Vierblattstadium mit z.B. Carax eingekürzt wurden, muss nicht nachbehandelt werden. Auf Schädlinge kontrollieren: Mittlerweile sind gute Termine für die Insektizidbehandlung im Raps erreicht, sofern entsprechend Insekten zugeflogen und Schadschwellen überschritten sind. Sowohl vom Rapserdfloh als auch vom Schwarzen Triebrüssler sind jetzt Larven zu finden, die durch den Einsatz von Pyrethroiden sicher und mit Dauerwirkung bekämpft werden. Verbreitet Bormangel: Bedingt durch die Trockenheit kommt weit verbreitet Bormangel vor. Die Zumischung von Epso Microtop mit 5 kg/ha + 0,5 bis 1 l/ha Bor flüssig ist angeraten. Alternativ bietet Kali+Salz einen neuen Mikrodünger an. Epso Bortop enthält 12,6 % Mg, 25 % SO3 + 4 % Bor. Bei Verwendung von 5 kg/ha steht den Pflanzen für den Herbstbedarf mit 200 g/ha ausreichend Bor zur Verfügung.