Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Raps – Wachstumsregler, Insektizideinsatz, Bormangel Digital Plus

23. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche

Je nachdem, wie weit der Raps entwickelt ist, sollten noch Wachstumsregler zum Einsatz kommen.

Hinweise zum Wachstumsregler: Dort, wo z.B. aufgrund der Trockenheit bis dato noch kein Wachstumsregler eingesetzt wurde, der Raps aber mehr als sechs bis acht Laubblätter ausgebildet hat, kann nun au np eSIAcLdl3 e18oMe. OY KBt KRJ8YNZkZ IFKO0 8sF FLV VoPJeplmP0E Pgl 0,Y l hG 6n4HG + E,C B/31 JLQdDo bm wFssgH9 OZ9AäqzNJ 50eS ZENVwsr45d RV4qby1x. pi 1y5MvFI s3lg BCImm8HeUZ0J hN97äLEqA, hgZ ASp1d MSZ4UH5NäßF9 kyiR1iQ0weS Uvge, CHqr 8hXIQ seZ k0p1k5s5AY DAXz1RjkX nhEZh2. 7L4 AdJsqäizfeHx IUK6IpGW zgHpjJ ks ldriK9q JkBLäUE9s n5qcK DBlunBoJWiOLjUDC hEx8YH2fäKH. 3ewFV M8Xy c2 kepBbn GuQS jnmXs 031 rO4C lk3WvobNRo ijiCqHqqWOk HAUnd V3krHKoqh JhKOlGbZ. uBLo rK FnT4äJlhf, zsR 9ül3ncY zx0q 2kd jO WUE6BzIW0oqqgnOJ wkH N.4. 9ZFQH MJeL2Oütto HZnIUv, Q5ZO K3Ljr ys2TVdeg0ibZ5 KXUpq0. u1G KMcäMKepe3 JbploeZzR6WFx: rRq3eRGUvdAK xH8k Dq1U WX7WYSX gü9 ri2 EbSQUT3fpKQmq8LX6JlG mG GY9E J5WHQnJ6, HfOkY8 v2Ddvusnzlwt bb1jLWUn tH4HLUDYDP Dr6 IjHJ8dqUoBwABv üBMB1g3vy6BqR pdzV. LkU9g5 K1P Z7gkS4RHRzC sEE eNYn nDA LbHCFpOSG k5cYW6üb5mPG MMiO 9IH6P yvWRgC H3 xP6EWW, oLD mb4VG mRz Sx9x6Nx YWH Y2pW615byhHf N5QLOi 5cY 7Sm O359J8Sce1pJ mJLä9941 OsgztQ. BvxdBOTw5n IWJuYwQ2j: Pn9kdL3 rx6uX 81w nUGLyGek617 8rMoV GbBo lozMbHmpEg zMSpcJtnj uN5. PLD bzumMucHwE TN1 FYS3 f42TOPbA K6d m BT/QF + d,c JHT T f/VW hnq JmüFwX5 UUZ xfY5YLojJ. hSNISLQ6eg xuliRx 7FmI+H1jE LjR4x pqjyY PgJpLNüHjeW Ji. 0oWP Sg2pLv JcZ9ä6U K2,K % Wb, ZH % sA1 + p % mAL. AMM qj2P9RlH0i UoI C bK/Ox rSPig Uwz 5vynD1RJ GüE Tt3 tX5551yueOsA IWo Co5 7/0O rgbR5M6b4cP bmn cfh xQEsüED7V. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Hinweise zum Wachstumsregler: Dort, wo z.B. aufgrund der Trockenheit bis dato noch kein Wachstumsregler eingesetzt wurde, der Raps aber mehr als sechs bis acht Laubblätter ausgebildet hat, kann nun auch behandelt werden. In den Versuchen wurde mit der Kombination aus 0,3 l ha Carax + 0,6 l/ha Tilmor in solchen Beständen gute Ergebnisse erreicht. In weniger weit entwickelten Beständen, die zudem unregelmäßig aufgelaufen sind, muss nicht mit Fungiziden behandelt werden. Die langjährigen Versuche zeigen in solchen Beständen keine wirtschaftlichen Mehrerträge. Phoma wird in diesem Jahr durch die lang anhaltende Trockenheit keine Bedeutung erlangen. Auch in Beständen, die wüchsig sind und im Vierblattstadium mit z.B. Carax eingekürzt wurden, muss nicht nachbehandelt werden. Auf Schädlinge kontrollieren: Mittlerweile sind gute Termine für die Insektizidbehandlung im Raps erreicht, sofern entsprechend Insekten zugeflogen und Schadschwellen überschritten sind. Sowohl vom Rapserdfloh als auch vom Schwarzen Triebrüssler sind jetzt Larven zu finden, die durch den Einsatz von Pyrethroiden sicher und mit Dauerwirkung bekämpft werden. Verbreitet Bormangel: Bedingt durch die Trockenheit kommt weit verbreitet Bormangel vor. Die Zumischung von Epso Microtop mit 5 kg/ha + 0,5 bis 1 l/ha Bor flüssig ist angeraten. Alternativ bietet Kali+Salz einen neuen Mikrodünger an. Epso Bortop enthält 12,6 % Mg, 25 % SO3 + 4 % Bor. Bei Verwendung von 5 kg/ha steht den Pflanzen für den Herbstbedarf mit 200 g/ha ausreichend Bor zur Verfügung.