Raps: Unkrautbekämpfung, Schwarzer Kohltriebrüssler Plus

3. September 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Raps – Unkrautbekämpfung: Raps, der vor drei bis fünf Tagen gesät wurde, lässt sich unter den vorhergesagten Witterungsbedingungen mit clomazonhaltigen Produkten behandeln. In der Regel ist die Rapssaat länger her bzw. der Raps ist aufgelaufen. Hier bietet es sich an, mit Produkten wie etwa Fuego Top (1,5 l/ha) zu arbeiten. Hat Kamille einen Durchmesser von 2 cm überschritten, empfiehlt sich ein Zumischen von 0,15 l/ha Runway. Bei Mulchsaaten ist oft schon ein starker Druck mit Ausfallgetreide vorhanden. Dagegen lassen sich Gräserherbizide wie etwa 0,7 l/ha Targa Super zu mischen.

Weiterhin kann im späteren Nachauflauf (ab dem zweiten Rapslaubblatt) mit Belkar + Synero behandelt...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen