Raps – Schnecken, Sommererdflöhe und Rübsenblattwespen Plus

Maisbestände sehr unterschiedlich entwickelt / Sehr gute Bestände bis Totalausfälle / Stärkeeinlagerung läuft / Erster Probeschnitt

Je nach Bodenfeuchte und Klutigkeit muss die frische Saat vor Schnecken geschützt werden. Dabei sind Niederschläge auch in den letzten Tagen sehr kleinräumig gefallen. Entsprechend unterschiedlich ist auch die Schneckengefahr.

Das Schneckenkorn sollte vor dem Auflauf des Rapses gestreut werden. Zwischen den Nasspressungen sind die Wirkungsunterschiede gering.

Bei den Sommererdflöhen schädigen nur die Käfer durch Fraß an den Blättern. Anders als die bekannten Rapserdflöhe fliegen die Sommererdflöhe den Raps schon im Keimblattstadium an....

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen