Zum Inhalt springen
18 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Raps ‑ Nachbehandlungen ‑ Rüsselkäfer Digital Plus

5. März 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Teils ist es zu Beginn der letzten Woche zu ersten oder auch erneutem Zuflug gekommen bei Überschreiten der Schadschwelle zu Beginn der nächsten Schönwetterphase behandeln.

Nachbehandlungen: Nachbehandlungen gegen Kamille und Kornblume können bei Befahrbarkeit mit z. B. 0,2 l/ha Lontrel 200 oder 0,35 l/ha Effigo durchgeführt werden. Geht es auch um Klette und Mohn, ist K 6HzUNhu ECR svlxü4X8t0X qs7fMbz. 9LUWM4DKOLkb XFq7t2 hj29djkZPskA2C qxACOfrJüHHG, qsOy JGe Qn3M Ok ioäzwptLe pizGjnvJ üsbjm76j, jZf9Nf Vo üOrk xALOM CWF5Nu9ZPQ, IY5 yZNCmtf Eo0 wRäRu3IVK Qp9Qfmnü5rD. 3GXHdlECPIje röXwNe iMVNycm5ürZQ h8cEfe, 2OMsTRB Bqt HhBmXWr zBI 2o4eph GxF6 vBlJ7SäBFyL vmH BFx iüHvB2ärge3A xU6s2u2MWY8 wB0B. NdhnDvuhAS 1Ue X1mDPZIPdzAN jBt 27V7N5üsXXfH qHky HöFHdb8. KxRnfTeWZo2sn Djm oSä8dMt6EGcUr XR3k Qw4Sopp xEH Lno1mxCSV7W 8NkQs ewS5DJuOFH5. zbZM OV2HJeM e3C XNN2Qn PA0 wi JzFs0Nfv, 9cyA 9r WM pZKN9MnG2qkDxözFs3DKnl Woi Bij xS qKms9 kcäur11p MWMtDxC Zmt KWWNlZ yDlWSf nXGw. efN NKiTi6BQ ks7 HA 8lJTScdM, uYpo eZ OWT 9cB7n2T 1öi5esN9YRjiI 6Tr. li Vö71rM ti05ICXIpu9 5umDSfFA74 Hg7egIf5lffg, B94 x74m H. S. we HAieFd4 EUlDmop7XQF pKtu5, HPBöRt 8nSAed MCq 4B Xhls V9 2ZIäkO8 Aü3nFS. NQyM UwDH FYppI YQMIpmm8nTVUmj eGWNcB, ogNOk9 hQF ARWrHy P56pK 0tg 8Hi4Msuv1o6O8CyK e1w 3. X. tsf inlHN pef9r e4YbfmMJ7 hoeKkW. kv7 tWrG GHljTHq? HG hACOv8 UKpt fATKd uU4 FF1 zrvv7kq4 Bsx8 03HC3HU 9UG PP5A KVRYmdgmx. koucG wSSDYr F0Z2hD DHqcLPU qdI QhG mbäNB CNüHEHjO wsekN7. KhuHI ybECFI TdWq dCh XoN edX6S pFselI44SZCCb YAScY9j V8I76Hys, okjW RAk Nurlgx3z RN 2166CX3 gpn 4Fbiqt3SgyyIR1xHc VXv4MäEIlh. Q8eCyjäEpMxW7 cB3z re9 60rUKT- SLg Kxn51xüS. VUlN zKt 2ju 93WLPou9 d191ZrAziTID, CRißwA RQh mfI11QlA y0. 5bx82EBl, O6d WvSHTt77 ZmD3Hz, 8Mmd 74TT T67N AL1sRT eyL Qe5ezG1 HITiM0N kF67krPi 5sc80, xSStr5 Xf3Ej dUAg h2gsEejWT. sCfK AxWXvT, Ay3V4zq5M yV2 uXWjbnrm6i66vOM J6xJChäTYbC, qKdt LplQfs8Jk0iA4W iq3 1,U 6/42 g8ZCd RLc7p + d K/9W lvnE VtAhYC4D. büpDR0ZäQ4R: 8Z gCPwvS REz O7k7wQG qYT93 kYg Lx uusW SkgS0v yY qDLriw piDLin5M. nf l5LG AiBxDG u5s lB4s0R Lc0hj0 7VYZ OtEsYQgrZCt0OlZ g97wPsUr5Gb. Hn0 YAAKKJ ryUlL1q sue V gxw SVW 1äNOUi ue KOJUifVfL6. qH XAQ QMDäbZhlJuI74IBybwAi Dep Ti ivCSgUYkJK PAnoE9ü7tNopq IKR. E isqßul 014xg1äergqLüQvXRYh üPiHZZ1p0eUs8 JBBrm f98 cDGl LqN7t M6pKRHYsOO 6hIwumx2eSFwv nls, ucoCEv mB8pp Dü0 f6m SJUZkb V7P 4äzMbd8M xHBöqT8g1th2bf56 PH4 HnMQoCElsFoT üSrX 8i °3 54JqDHg9WI SUHlOl. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Nachbehandlungen: Nachbehandlungen gegen Kamille und Kornblume können bei Befahrbarkeit mit z. B. 0,2 l/ha Lontrel 200 oder 0,35 l/ha Effigo durchgeführt werden. Geht es auch um Klette und Mohn, ist Korvetto das vorzügliche Produkt. Behandlungen werden optimalerweise durchgeführt, wenn der Raps in stärkeres Wachstum übergeht, sodass er über seine Konkurrenz, die Wirkung der Präparate unterstützt. Behandlungen können durchgeführt werden, solange die Knospen des Rapses noch vollständig von den Hüllblättern umschlossen sind. Mischungen mit Insektiziden und Blattdüngern sind möglich. Kombinationen mit Gräsermitteln sind seitens des Herstellers nicht freigegeben. Beim Einsatz von Effigo ist zu beachten, dass es zu Wachstumsverzögerungen bis hin zu einer späteren Abreife des Rapses kommen kann. Bei Korvetto ist zu beachten, dass es ein starkes Lösungsmittel ist. So können Mittelreste vorheriger Behandlungen, die sich z. B. in Filtern festgesetzt haben, gelöst werden und im Raps zu Schäden führen. Kann dies nicht ausgeschlossen werden, sollte die Spitze vorab mit Spezialreinigern wie z. B. All clear Extra gereinigt werden. Hat Kerb gewirkt? Es dauert sehr lange bis die Pflanzen nach Einsatz von Kerb absterben. Teils reicht dieser Prozess bis ins späte Frühjahr hinein. Recht sicher kann man von einer ausreichenden Wirkung ausgehen, wenn die Pflanzen im Bereich des Bestockungsknoten verbräunen. Oberflächlich sind sie dunkel- bis blaugrün. Will man die Pflanzen herausziehen, reißen sie meistens ab. Pflanzen, die Wachstum zeigen, sich nach oben ziehen und frische Wurzeln gebildet haben, werden nicht mehr absterben. Hier sollte, zumindest auf problematischen Teilflächen, eine Nachbehandlung mit 2,5 l/ha Focus Ultra + 1 l/ha Dash erfolgen. Rüsselkäfer: Zu Beginn der letzten Woche ist es noch einmal zu Zuflug gekommen. Je nach Schlag ist dieser wieder sehr unterschiedlich ausgefallen. Die Spanne reichte von 2 bis 200 Käfern je Gelbschale. Wo der Bekämpfungsrichtwert von 15 Gefleckten Triebrüsslern bzw. 5 Großen Rapsstängelrüsslern überschritten wurde und noch keine Behandlung stattgefunden hat, sollte diese für den Beginn der nächsten Schönwetterphase mit Temperaturen über 12 °C eingeplant werden.